Börse Frankfurt
Dax beendet seine Rekordserie

Der Dax konnte heute erneut ein Rekordhoch erklimmen. Doch die Jagd nach neuen Höchstständen zehrt an den Kräften. Eine schwache Wall Street stoppt die Rekordserie des Deutschen Aktienindex.
  • 64

FrankfurtGestern noch in Feierlaune, heute leichter Kater: Die Rekordjagd der Börsen in Frankfurt und New York hat Spuren hinterlassen. Der Dax, der heute zwischenzeitlich sein Rekordhoch auf 11.465 Punkte hochschrauben konnte, musste am Nachmittag deutlichere Verluste verkraften. Am Ende schloss der Dax 1,1 Prozent leichter auf 11.280 Punkten.

Falls zu einer größeren Korrektur kommen sollte, werde diese voraussichtlich von der Wall Street ausgehen, sagte Marktanalyst Heino Ruland von Ruland Research. Die US-Werte seien gemessen an den Gewinnerwartungen teurer als die hiesigen. Die US-Börsen mussten heute einen Rücksetzer verkraften, die Verluste hielten sich jedoch im Rahmen. Der Dow Jones notierte nach Frankfurter Börsenschluss 0,8 Prozent im Minus auf 18.144 Zähler.

Bis auf den heutigen Rücksetzer scheint es daher so, als ob der Dax kaum zu bremsen sei. Die Chancen für eine Fortsetzung der Kursrally stünden gut, sagte Marktanalyst Heino Ruland von Ruland Research. „Die Wachstumsaussichten für die Euro-Zone haben sich aufgehellt.“ Daher würden die Analysten ihre Prognosen für die Firmengewinne 2015 sicher anheben.

Hauptgrund für die Rekordfahrt beim Dax ist die Aussicht auf die Euro-Geldschwemme. Börsianer rechnen fest damit, dass die EZB bei ihrer Ratssitzung am Donnerstag Details zum sogenannten Quantitative Easing (QE) beschließt und anschließend mit den Bond-Käufen im Gesamtvolumen von über einer Billion Euro beginnt. Damit wollen die Notenbanker die Konjunktur ankurbeln und eine drohende Deflation – eine Spirale aus fallenden Preisen, Investitionen und Konsumausgaben – abwenden.

Auf der Unternehmensseite überzeugte der deutsche Pharmakonzern Merck mit einem starken Schlussquartal. Dank der Übernahme der Chemiefirma AZ Electronic und günstiger Wechselkurseffekte wurde sein Ergebniswachstum zum Jahresende beschleunigt. Wie bereits viele andere Dax-Konzerne hebt nun auch Merck seine Dividende an. Die Aktionäre sollen fünf Cent mehr erhalten. Die Ausschüttung soll einen Euro je Aktie betragen. Die Anleger begrüßen diesen Schritt. Sie schickten die Aktie 0,5 Prozent ins Plus.

Neben der Anhebung der Dividende soll die größte Übernahme in der Firmengeschichte dem Pharma- und Chemiekonzern Merck 2015 auf die Sprünge helfen. Sollte der gut 13 Milliarden Euro schwere Zukauf des US-Laborausrüsters Sigma-Aldrich von Erfolg gekrönt sein, erwartet der Darmstädter Traditionskonzern deutliche Zuwächse. Offiziell gibt sich Merck-Chef Karl-Ludwig Kley bedeckt: „2015 ist schwierig einzuschätzen, geopolitisch geht es drunter und drüber und makroökonomisch ist so einiges außer Kraft gesetzt“, sagte er am Dienstag auf der Bilanzpressekonferenz in Darmstadt.

Seite 1:

Dax beendet seine Rekordserie

Seite 2:

RWE will weiterhin Dividende ausschütten

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax beendet seine Rekordserie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Plebs in diesem Forum ist offensichtlich die Überhand. Selbst der Alters-
    Präsident schwankt entlang der Wahrheit. Sie Herr Schneider werden engmaschig vom Amt beobachtet, also halten Sie den Ball flach.

  • ..hat der Xetradax nie gehen diesen Kurs"
    Unser Präse hat doch bestimmt, dass Sie Aufhören sollen, denken Sie an Ihre Gesundheit. Ihre Pleite, die seit langem anhält, sollte nicht im Wege stehen. Wichtig ist nur die Heilung,

  • Das Risiko NACHbörslich zu zocken ist gering, die Calls können nicht ausgenockt werden auch als der Dax bei 11255 stand hat der 11275 call überlebt und ist jetzt wieder im Plus...als die Griechenlandwahl anstand wurde der Dax unter 10500 ausserbörslich gehandelt, hat der Xetradax nie gehen diesen Kurs...Montags in der Nacht wurde der Dax ebenfalls weit unter 10500 gehandelt dann schauen sie mal Montag die Kurse im Handel an...und warum werden die Reichen immer reicher...ihr Geld vermehrt sich an den Finanzmärkten und dieses Geld wird auch wieder investiert...bald haben ein paar wenige die Märkte unter Kontrolle und verdienen immer mehr Milliarden

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%