Börse Frankfurt

Dax beendet Verlustserie

Eine Reihe von positiven Quartalsbilanzen haben dem Dax am Donnerstag neuen Schwung verliehen. Der Leitindex schaffte am Ende den Sprung über die 8300-Punkte-Marke. Größte Gewinner waren die Commerzbank und der Euro.
Update: 08.08.2013 - 17:50 Uhr 31 Kommentare

Anlegermut nimmt am Nachmittag zu

FrankfurtÜberraschend starke Konjunkturdaten aus China und erfreuliche Quartalsberichte haben dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag neuen Schwung verliehen. Nach einer viertägigen Verlustserie legte der Dax um 0,7 Prozent auf 8318 Zähler zu. Der EuroStoxx50 gewann 0,67 Prozent auf 2813 Punkte. Der Euro kletterte zeitweise auf ein Sieben-Wochen-Hoch von 1,3390 Dollar.

Ihren Optimismus gründeten die Anleger auf den Exporten aus China, die im Juli mit 5,1 Prozent unerwartet stark gestiegen sind. Die Importe erhöhten sich im Jahresvergleich sogar um 10,9 Prozent. "Ich denke, dass die Sorgen um das Wachstum in China übertrieben sind", sagte ein Händler. Die verlangsamten Wachstumsraten in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt bereiten Investoren seit geraumer Zeit Bauchschmerzen. Experten bezweifelten zuletzt, dass China sein Wachstumsziel von 7,5 Prozent für das Gesamtjahr einhalten kann.

Unter den Einzelwerten im Dax ragten vor allem die Aktien der Commerzbank hervor, die trotz roter Zahlen im ersten Halbjahr um 15,65 Prozent auf 7,65 Euro zulegten. Die Bank wies von April bis Juni einen Nettogewinn von 43 Millionen Euro aus. "Bei der CoBa rechnet man immer mit dem Schlimmsten", sagte ein Händler. Nun seien die Zahlen nicht so negativ ausgefallen, weshalb sich auch Erleichterung breit mache. Zudem seien offenbar viele Investoren auf dem falschen Fuß erwischt worden, die zunächst auf weitere Kursrückgänge bei der Commerzbank-Aktie gesetzt hätten. LBBW-Analyst Ingo Frommen sieht die schwierige Situation bei der Commerzbank aber insgesamt bestätigt. "Das zweite Halbjahr und wohl 2014 werden herausfordernd für das Management."

Kräftig zulegen konnten auch die Papiere der Deutschen Telekom mit 7,71 Prozent auf 9,75 Euro. Damit erhöhte sich die Marktkapitalisierung des Konzerns binnen eines Tages um rund drei Milliarden Euro. Die Bonner schraubten ihre Gewinnprognose nach der Fusion ihrer US-Mobilfunktochter mit einem kleineren Rivalen leicht nach oben. Das einstige Sorgenkind T-Mobile US scheint wieder auf die Beine zu kommen und gewann zahlreiche neue Kunden.


Anleger kleben an Henkel
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax beendet Verlustserie

31 Kommentare zu "Börse Frankfurt: Dax beendet Verlustserie"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Chartisten betreiben eine Wissenschaft,
    die vergeblich sucht,
    was Wissen schafft

  • Mitleid ist nur für die nötig, die nicht mitspielen können
    Habe nur aufgezeigt, wie einfach man Geld verdienen kann
    ohne was zu tun. Abverkauf und wieder UP

    Ich bin fertig für heute, jeden Tag das gleiche System

  • Gleich ist Börsenschluß, denkt daran außerbörslich Calls auf den DAX zu kaufen, morgen Früh ist dann der Einsatz verdreifacht.

  • Genau, und nur Du hast das System erkannt und bist gezwungen dauernd einen Kommentar abzugeben.
    Da empfindet man nocht nicht mal mehr Mitleid.

  • So ist das wenn sie kurz ALLE Kasse machen, aber sie wollen unten auch wieder ALLE
    billig rein. Der Daxcall DX9ACB heute morgen 8 Cent ging dann auf fast 1 Euro
    oder anders gesagt 10000 Stück 800 Euro ein paar Stunden später fast 10000 Euro
    mit Daxcalls. Aber leider stirbt der Schein heute
    Mal sehen wann die Systeme wieder im UP Modus drehen

  • Die Rallye kurz vor 13 Uhr haben wir wie üblich einer "Notenbankmeldung" zu verdanken:
    die japanische Notenbank hält an ihrer lockeren Geldpolitik fest
    Das soll jetzt die FED noch bestätigen und die 8500 sind sicher.
    Handelt den Trend, das machen die Systeme auch. Noch ist Platz nach oben,
    so einfach auf Pferde zu setzen die das Rennen machen.

  • Gestern war ich in der Anstalt, es gibt nur noch Programmierer, ich glaube
    wir zerstören noch das Geldsystem mit unseren Handelssystemen.
    Wie erwartet Rücksetzer bis auf 8310, jetzt wieder hoch und dann geht es
    mit Schwung nach unten damit wir auch immer wieder neu setzen können.
    Lernt mal Trading nach Chart und System, was anderes ist Börse nicht.

  • Es kann doch nur weiter hoch gehen heute nachmittag. Jobless Claims werden immer so interpretiert wie man es gerade braucht. S&P knackt die 1700 wieder und wir sind schnell kurz vor der 8400.

  • toll was Sie so alles gemacht haben... nun ja, jetzt müssen sie sich hier profilieren... sooo schnell kann es gehen
    ahh und wie war es denn im freibad :)

  • @Programmierer
    "Glückwunsch Du hats das System verstanden"
    So wie Du? Du, der uns jeden Tag auf den Senkel geht mit seinen Thesen, schnelle Gewinne, muß man nicht arbeiten , Casino, verdreifachen von Gewinnen, Calls billig overnight usw.
    Wo warst Du eigentlich gestern Morgen?

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%