Börse Frankfurt
Dax beendet Verlustserie

Eine Reihe von positiven Quartalsbilanzen haben dem Dax am Donnerstag neuen Schwung verliehen. Der Leitindex schaffte am Ende den Sprung über die 8300-Punkte-Marke. Größte Gewinner waren die Commerzbank und der Euro.
  • 31

FrankfurtÜberraschend starke Konjunkturdaten aus China und erfreuliche Quartalsberichte haben dem deutschen Aktienmarkt am Donnerstag neuen Schwung verliehen. Nach einer viertägigen Verlustserie legte der Dax um 0,7 Prozent auf 8318 Zähler zu. Der EuroStoxx50 gewann 0,67 Prozent auf 2813 Punkte. Der Euro kletterte zeitweise auf ein Sieben-Wochen-Hoch von 1,3390 Dollar.

Ihren Optimismus gründeten die Anleger auf den Exporten aus China, die im Juli mit 5,1 Prozent unerwartet stark gestiegen sind. Die Importe erhöhten sich im Jahresvergleich sogar um 10,9 Prozent. "Ich denke, dass die Sorgen um das Wachstum in China übertrieben sind", sagte ein Händler. Die verlangsamten Wachstumsraten in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt bereiten Investoren seit geraumer Zeit Bauchschmerzen. Experten bezweifelten zuletzt, dass China sein Wachstumsziel von 7,5 Prozent für das Gesamtjahr einhalten kann.

Unter den Einzelwerten im Dax ragten vor allem die Aktien der Commerzbank hervor, die trotz roter Zahlen im ersten Halbjahr um 15,65 Prozent auf 7,65 Euro zulegten. Die Bank wies von April bis Juni einen Nettogewinn von 43 Millionen Euro aus. "Bei der CoBa rechnet man immer mit dem Schlimmsten", sagte ein Händler. Nun seien die Zahlen nicht so negativ ausgefallen, weshalb sich auch Erleichterung breit mache. Zudem seien offenbar viele Investoren auf dem falschen Fuß erwischt worden, die zunächst auf weitere Kursrückgänge bei der Commerzbank-Aktie gesetzt hätten. LBBW-Analyst Ingo Frommen sieht die schwierige Situation bei der Commerzbank aber insgesamt bestätigt. "Das zweite Halbjahr und wohl 2014 werden herausfordernd für das Management."

Kräftig zulegen konnten auch die Papiere der Deutschen Telekom mit 7,71 Prozent auf 9,75 Euro. Damit erhöhte sich die Marktkapitalisierung des Konzerns binnen eines Tages um rund drei Milliarden Euro. Die Bonner schraubten ihre Gewinnprognose nach der Fusion ihrer US-Mobilfunktochter mit einem kleineren Rivalen leicht nach oben. Das einstige Sorgenkind T-Mobile US scheint wieder auf die Beine zu kommen und gewann zahlreiche neue Kunden.


Seite 1:

Dax beendet Verlustserie

Seite 2:

Anleger kleben an Henkel

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax beendet Verlustserie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Chartisten betreiben eine Wissenschaft,
    die vergeblich sucht,
    was Wissen schafft

  • Mitleid ist nur für die nötig, die nicht mitspielen können
    Habe nur aufgezeigt, wie einfach man Geld verdienen kann
    ohne was zu tun. Abverkauf und wieder UP

    Ich bin fertig für heute, jeden Tag das gleiche System

  • Gleich ist Börsenschluß, denkt daran außerbörslich Calls auf den DAX zu kaufen, morgen Früh ist dann der Einsatz verdreifacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%