Börse Frankfurt
Dax erneut mit Schlussrekord

Die deutschen Aktienindizes haben ihre Rekordniveaus am Montag verteidigt. Der Dax schloss zwei Punkte fester. Bei den Einzelwerten zogen die SAP-Aktien ordentlich an.
  • 43

FrankfurtVerkehrte Welt am deutschen Aktienmarkt: Ausgerechnet die zuletzt vernachlässigten Aktien der Softwareschmiede SAP haben es dem Dax am Montag vorgemacht und kräftig zugelegt. Der Leitindex schloss zwar mit 8867 Punkten so hoch wie noch nie - doch lag er damit nur zwei Zähler oder weniger als 0,1 Prozent höher als am Freitagabend und auch klar unter dem zuvor erreichten Allzeithoch von 8876 Zählern.

Der MDax mittelgroßer Werte schloss mit plus 0,6 Prozent bei 15.800 Punkten ebenfalls erneut auf einem Rekord, der TecDax erreichte mit einem Aufschlag von 1,3 Prozent auf 1118,9 Punkte den höchsten Stand seit Februar 2002.

Auch die kleinen Werte knüpfen mit einem Rekordschluss im SDax an ihren Höhenflug an. „Gerade die wichtigen Anleger aus den USA und auch London zeigen weiterhin großes Interesse am deutschen Markt und sie nutzen leichte Rückschläge sofort zum Einstieg“, erklärte Analyst Stefan de Schutter von Alpha Wertpapierhandel die gute Laune an den deutschen Börsen.

"Die Anleger sind nach der Rally einfach mal ein bisschen vorsichtiger", kommentierte ein Händler den Dax-Stand. In der vergangenen Woche hatte der Dax - dem US-Haushalts- und Schuldenstreit zum Trotz - 1,6 Prozent zugelegt und dabei fast täglich neue Rekorde gesetzt.

Viele wollten die gerade erst begonnene Bilanzsaison in Europa und eine Flut von US-Konjunkturdaten abwarten. Letztere waren wegen der inzwischen beendeten Schließung von US-Bundesbehörden im Zuge des US-Haushaltsstreit verschoben worden und könnten in dieser Woche veröffentlicht werden. So steht am Dienstag der US-Job-Report für September an. An der Wall Street blieben die meisten Anleger denn auch in Deckung. Zwar erreichte der breit gefasste S&P-Index zeitweise ein neues Allzeithoch, doch notierte er zum Handelsschluss in Europa leicht im Minus.

SAP hatte viele Anleger, die auf eine negative Überraschung gewettet hatten, auf dem falschen Fuß erwischt. Somit ging es bei hohem Umsatz - SAP waren im Dax mit rund sechs Millionen Aktien weit vor der Telekom mit 1,6 Millionen Aktien die meistgehandelten Titel - nach oben. Zum Handelsschluss lagen die Aktien mit 56,06 Euro noch 4,8 Prozent im Plus.

Dabei hatten die Aktien seit Monatsbeginn an der Rekordfahrt vom Dax nicht teilgenommen, sondern in Erwartung schwacher Quartalszahlen sogar Boden verloren. Analysten lobten den Konzern für Firmensoftware nun. DZ-Bank-Analyst Harald Schnitzer sprach von einem ziemlich soliden Zwischenbericht - vor allem angesichts des schwierigen Umfelds.

Seite 1:

Dax erneut mit Schlussrekord

Seite 2:

Kuka Spitzenreiter im Mdax

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax erneut mit Schlussrekord"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Man kann auch Puts shorten....

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%