Börse Frankfurt: Dax geht die Puste aus

Börse Frankfurt
Dax geht die Puste aus

Der deutsche Leitindex fand am Montag keine klare Richtung. Der Leitindex legte bis zu Nachmittag eine Berg-und Talfahrt hin. Bei den Unternehmen profitierten die Chemiewerte.
  • 9

FrankfurtDer Dax ist nach seinem jüngsten Rekordhoch am Donnerstag etwas zurückgefallen. Erwartungsgemäß gestiegene amerikanische Verbraucherpreise beeindruckten den deutschen Leitindex kaum, der bei -0,17 Prozent bei 9717 Punkten schloss. Seinen Eröffnungswert - 9743 Punkte - konnte der Index nicht halten.

Besser machte es der MDax, der um 0,25 Prozent auf 16 943 Punkte zulegte und bei 16 963 Punkten abermals ein neues Hoch markierte. Der TecDax verlor 0,29 Prozent auf 1242 Punkte, blieb damit aber auf dem höchsten Niveau seit zwölf Jahren. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,59 Prozent bergab.

„Immer wenn der Markt ein frisches Rekordhoch liefert, stellt sich die Frage, wie es weitergeht“, sagte Sarah Brylewski von Gekko Germany. Die fehlenden knapp drei Prozent zur 10 000-Punkte Marke seien für den Dax „eigentlich ein Katzensprung“. Doch die inzwischen hohen Bewertungen etlicher Titel mahnten zur Vorsicht.

Aktienhändler Markus Huber vom Brokerhaus Peregrine & Black sagte dagegen eine Fortsetzung der Rally voraus. „Der Markt preist derzeit eine Menge positiver Nachrichten ein.” Hierzu gehörten ein beschleunigtes Wirtschaftswachstum, die steigenden Unternehmensgewinne und eine Fortsetzung der lockeren Geldpolitik. Um den Optimismus aufrecht zu erhalten, müssten diese Hoffnungen aber mit harten Fakten untermauert werden, betonte Huber.

Am deutschen Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere bei 1,54 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,01 Prozent auf 132,87 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,34 Prozent auf 141,08 Punkte. Der Euro fiel. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3597 (Mittwoch 1,3606) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7355 (0,7350) Euro.

Positive Nachrichten gab es auch aus Frankreich: Die vom französischen Präsidenten Francois Hollande angestoßenen Reformen werden dem Aktienmarkt des Landes nach Überzeugung der Societe Generale einen ordentlichen Schub geben.

Seite 1:

Dax geht die Puste aus

Seite 2:

Der Blick auf die Unternehmen

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax geht die Puste aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Im Gegensatz zu Ihnen handel ich die Schnäppchen nach Xetraschluss
    übrigens mal wieder einen Blick auf die Siemenscalls nach Handelsschluss werfen
    die Aktie wurde gewaltig nach unten bewegt

  • http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/manipulationen-am-devisenmarkt-fuehrungskraefte-der-deutschen-bank-unter-verdacht/v_detail_tab_comments/9339640.html

  • Dir fehlt so einiges aber nicht die 9770.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%