Börse Frankfurt Dax geht mit Schlussrekord aus Montagsrallye

Der deutsche Aktienmarkt hat seine Rekordjagd am Montag wieder aufgenommen. Er knackte dabei erstmals die 9300-Punkte-Marke, schloss allerdings knapp darunter. Ein neuer Rekord ist es trotzdem.
Update: 25.11.2013 - 17:34 Uhr 113 Kommentare

Börse am Abend

FrankfurtFallende Ölpreise nach dem Durchbruch im Atomstreit mit dem Iran haben am Montag die Anleger an den deutschen Aktienmarkt gelockt. Zum Handelsende notierte der deutsche Leitindex 0,9 Prozent fester bei 9299,95 Punkten, was den höchsten Schlussstand seiner Geschichte bedeutete. Im Verlauf hatte er bei 9323,44 Punkten ebenfalls einen Rekord markiert. Der MDax rückte um 0,5 Prozent auf 16.229,59 Punkte vor. Für den TecDax ging es um 0,8 Prozent auf 1145 Punkte nach oben. Mehrere Marktbeobachter nannten die Genfer Atom-Vereinbarung mit dem Iran als wichtigsten Unterstützungsfaktor für die Aktienmärkte.



Der Preis für ein Fass (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent rutschte um bis zu 2,7 Prozent auf 108,05 Dollar ab. Die fünf UN-Vetomächte und Deutschland hatten in der Nacht zum Sonntag ein Übergangsabkommen mit dem Iran erzielt. Darin erklärt sich das Land bereit, Teile seines umstrittenen Atomprogramms auszusetzen und intensivere Kontrollen der Vereinten Nationen zuzulassen.

„Wenngleich die Strafmaßnahmen im Ölsektor zunächst bestehen bleiben, spekulieren Marktteilnehmer langfristig darauf, dass iranisches Öl auf den Weltmarkt kommen wird“, erklären die Analysten der Metzler Bank. Zudem setzten viele Anleger darauf, dass die geopolitischen Risiken nun sinken werden. Der sichere Hafen Gold war auch daher weniger gefragt. Die Feinunze verbilligte sich um 1,2 Prozent auf rund 1228 Dollar. „Mit dem fallenden Ölpreis sinken auch die Inflationsrisiken“, erläuterte Commerzbank-Analyst Carsten Fritsch.

Kornelius Barczynski, Marktanalyst beim Brokerhaus GKFX, führt die Gewinne auf die von der Barclays Bank für die Eurozone reduzierte Inflationsprognose für 2013 und 2014 zurück. Das flüchtende Inflationsgespenst sorge dafür, dass viele Anleger Geld aus dem sicheren Hafen Gold abzögen und in die stark laufenden Aktienmärkte umschichteten. Er verwies zudem auf Kommentare von EZB-Mitgliedern, wonach weitere Zinssenkungen möglich seien und damit das Ende des billigen Geldes weit entfernt sei.

Anleger greifen beim Dialysespezialisten zu
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax geht mit Schlussrekord aus Montagsrallye

113 Kommentare zu "Börse Frankfurt: Dax geht mit Schlussrekord aus Montagsrallye"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • ujjkjkk

  • Na Herr_Dax anonym, alles klar. Ist doch schön wenn man unregistiert alle Namen verwenden kann, das macht Spass finde ich auch:) Ich habe Freitag gesagt sie holen die 9300er heute ab und genauso ist es gekommen und auch heute morgen um 9 Uhr war zumindest auf XETRABASIS das Tagestief bei 9252, aber alleine Siemenscalls die ich vorgestellt hatte, waren um diese Zeit noch für 0,20 Euro im Angebot wären 50 % Kursplus in ein paar Stunden möglich gewesen, oder auch BMW, wie üblich MüRü überall wäre es noch möglich gewesen einzusteigen. Wenn jeder nach der Korrektur schreit kommt sie ganz sicher nicht, das ist eine "alte Börsenweisheit". Die 9400/9600 haben sie sicher noch auf der Kursliste. Shorten lohnt sich dann wenn der Trend bricht, aber nicht vorher. Ganz normaler Handelstag, Tagestief um 8 Uhr hatten wir schon so oft, da kaufen die ersten der Rest der Systeme darf dann ja nur den Kursen "hinterherkaufen". Bis morgen und ich denke da sehen wir das nächste Jahreshoch. Verlasst euch auf die Systeme und auf sonst nichts.

  • Ein wenig nachdenken heute Nacht noch Protokoll der jap. Notenbanken
    Ihr wisst was das Wort Notenbank bedeutet
    UpUpUp

  • Dank dem dicken Plus im Dow + S&P schiessen wir morgen früh gleich auf die 9350.

    Ich wünsche auch allen Puten in dieser vorweihnachtlichen Zeit eine gute Nacht. Mit 5000-10000 Verlust ins Bett zu gehen, geht eventuell nur mit Alkohol oder nach guten Gesprächen mit Eurem Therapeuten. Lasst Euch nicht unterkriegen. Das Geld ist nicht weg, es hat nur ein anderer (z.B. ich, der X_Trader und andere nette Menschen).

    Danke für Eure Aufmerksamkeit, hat auch heute wieder viel Spass mit Eucht gemacht. Ich hoffe, Ihr konntet für die nächsten Tage einiges lernen.

  • Wen interessiert das, ist doch pillepalle.
    Was der DOw gemacht hat, was die Unternehmen für Zahlen bringen, was 1998,2001,2008 war, alles bullshit.
    Hier zählt nur eins, Notenbankgeld und daher alternativloser Anlagenotstand. Keiner glaubt seid Monaten an den Anstieg und es steigt und steigt.
    Siehe Stratege deltaone.
    Für jeden ist das Casino geöffnet. Leicht verdientes Geld in Sekunden,nirgends kann es so schnell verdient werden.
    Die wenigen Mächtigen lachen sich ins Fäustchen und streicheln ihre Maschinen die auf Gewinn von 200% und mehr programmiert sind.
    Ja, da staunt der normale Kleinanleger,aber ich nicht,denn ich bin nicht normal,denn ich habe das System durchschaut.

  • What the fuck...?

  • Auslöser für diesen längsten Bullenmarkt der Geschichte,war im Übrigen die Fed.Sie senkte damals den Leitzins von 19% in 1981 auf nur noch 8% nur 2 Jahre später.Hinzu kam die Steuerreform unter Reagan,die es damals der "Generation Babyboomer" ermöglichte,mit den frei gewordenen Mitteln erfolgreich an der Börse zu spekulieren.So konnte der Dow in nur 17 Jahren von 870 Punkten auf über 11000 steigen.Der zurückberechnete Dax zog nach und versechzehnfachte sich im Gefolge des Dow in nur 18 Jahren von um die 500 auf über 8000 im Performanceindex.Dabei waren die letzten 5 Jahre(trotz 98er Crash) die Besten.Hier schaffte der DAX eine Vervierfachung,von unter 2000 in 1998 auf über 8000 in 2000.

  • So jetzt wieder ausserbörslicher Handel NACH Xetraschluss.
    Da geht bestimmt noch was.
    Aufpassen auf morgen Früh. Ob die besten Kurse um 08:00 Uhr und VORhandelsstart oder nach 09:00 Uhr also NACHhandelsstart sage ich euch um 10.00 Uhr.
    Nie war es einfacher Geld zu verdienen solange die Notenbanken das Casino weiter geöffnet lassen.
    Geld macht Geld.

  • Das ist falsche Propaganda der wenigen Mächtigen.
    Die wollen die Kleinsparer auf eine falsche Fährte locken um sie dann auszuknocken,denn deren Maschinen sind auf Gewinn programmiert.

  • Auch bei Scoach 50:50 Call/Put-Ratio.

    http://www.zertifikate.boerse-frankfurt.de/aktuelles/marktuebersicht

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%