Börse Frankfurt Dax gelingt Erholung im zweiten Anlauf

Zur Wochenmitte fängt sich der Dax und legt anderthalb Prozent zu. Damit sind die Vortagsverluste aufgeholt, auch dank solider Unternehmensbilanzen. So verfehlt der Leitindex die 9200er Marke zum Ende hin nur knapp.
Update: 13.08.2014 - 17:57 Uhr 30 Kommentare

Deutsche Post will eigenen Messenger

FrankfurtDer Dax hat sich am Mittwoch von starken Vortagsverlusten erholen können. Im Frankfurt schloss der Leitindex mit 9198 Punkten 1,4 Prozent fester. Hoffnungen auf einen starken US-Einzelhandel waren am Mittag zwar enttäuscht worden, doch solide Quartalszahlen und eine Beruhigung im Ukraine-Konflikt sorgten für Auftrieb. Nicht zuletzt die positive Entwicklung an der Wall Street gab den Rückenwind für den Sturm auf die 9200er Marke.

Auf dem Parkett war von einem erneuten Erholungsversuch die Rede, nachdem der Leitindex seit Anfang Juli bis zum vergangenen Freitag rund 1000 Punkte eingebüßt und den tiefsten Stand seit Oktober 2013 erreicht hatte. Da die Krisenherde Ukraine und Naher Osten weiter schwelten, bleibe die Lage unsicher. Diese Themen seien augenblicklich zwar wieder etwas in den Hintergrund gerückt, aber nicht aus dem Blick geraten, hieß es.

Die Ängste vor einer erneuten Abschwächung der Konjunktur vor allem in der Eurozone ließen den deutschen Leitindex zum Spielball von kurzfristig agierenden Marktteilnehmern werden, sagte Niall Delventhal vom Brokerhaus FCXM. Die eine Hälfte setze auf weiter fallende Kurse, die andere Hälfte auf eine Erholung. Nach zwei Aufs und einem Ab ist zur Wochenmitte kein klarer Trend erkennbar.

In der zweiten Reihe rückten die Indizes nur mäßig vor. Die Mid-Caps im MDax stiegen um 0,9 Prozent auf 15.664 Punkte, der TecDax rückte 0,3 Prozent vor auf 1186 Zähler. Auch der Leitindex der Euro-Zone, der Euro-Stoxx-50, erholte sich merklich - 3058 Stellen bedeuteten einen Aufschlag von 1,2 Prozent.

Eine entspanntere Einschätzung der Lage in der Ukraine ließ auch die Wall Street leicht vorrücken. Die Worte des polnischen Außenministers über die gesunkene Wahrscheinlichkeit einer russischen Intervention veranlasste Schnäppchenjäger zu billigen Einkäufen. Der Dow-Jones-Index legte zum Frankfurter Handelsschluss 0,6 Prozent zu auf 16.656 Punkte.

Der am Nachmittag veröffentlichte US-Einzelhandelsumsatz ist überraschenderweise zurückgegangen. Nach einem Plus von 0,2 Prozent im Vormonat steht nun eine schwarze Null bei den sogenannten „Retail Sales“. Experten hatten mit einem Aufschlag von 0,2 Prozent gerechnet.

Eine im Juni gesunkene Industrieproduktion der Eurozone tat der freundlichen Stimmung am Markt keinen Abbruch tun. Die Nachricht der abermals gesunkenen Inflation in Deutschland indes blieb ignoriert. So sank die Teuerungsrate im Juli auf 0,8 Prozent, dem tiefsten Stand seit 2010.

Eon-Aktien nach Bilanzvorlage gefragt
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Börse Frankfurt - Dax gelingt Erholung im zweiten Anlauf

30 Kommentare zu "Börse Frankfurt: Dax gelingt Erholung im zweiten Anlauf"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Ich würde sagen ein sehr einfacher Handel heute....morgens einkaufen bevor die Börse öffnet da gab es Daxcalls noch zu Kursen unter 9100 und Merck ebenfalls um 8 Uhr noch als Tagesverlierer echtes Schnäppchen ging dann fast als Tagesgewinner aus normalen Handel
    Übrigens gab es letzte Woche die Daxkurse bei knapp 8900 auch nur weil der DOW außerbörslich unter 10300 stand, auch hier gab es diese Schnäppchen nie im normalen US Handel....alles ein mathematisches System nichts anderes😜

  • "So kam ich auf Grisu,ob er sich Schwarzer Drache,Brandt,Weißenfells oder sonst wie nennt,er ist und bleibt für mich Grisu!"

    Bleibt einzig und allein die Fragen zu beantworten: "Warum sollte mich das stören bzw. wie kommt man auf die Idee, das mich das stören könnte?"

    Bei intelligenten Menschen funktioniert dies (meist) nicht so. Es würde mich in der Tat stören, wenn ich aus narzisstischen Gründen hier schreiben würde und mir in erster Linie Zuspruch, Bewunderung oder Wertschätzung meiner Mitdiskutanten erhoffen würde. Wenn also jemand wie ein Preisboxer im Forum angibt würde ich sagen: Ja, die Verniedlichung des Namens provoziert den Betreffenden.

    Jetzt ist das so: Intelligente und erfolgreiche Menschen haben es in den meisten Fällen nicht nötig, in dieser Weise in Erscheinung zu treten. Sie müssen nicht mit ihrem Erfolg bei jeder Gelegenheit prahlen und sich Bestätigung suchen, da sie diese im Beruf oder anderweitig jederzeit erfahren (oder ihr Bankkonto kennen)

    Einfach strukturiertere Zeitgenossen haben allerdings die Angewohnheit, von sich auf andere zu schließen. Wenn sie trollen wollen stellen sich vor wie sie am besten selbst zu treffen sind und handeln entsprechend.

    Nun ist das so: Intelligente Menschen kennen ihre eigenen Schwächen und Stärken sowieso sehr viel besser, als es ein Fremder tut und sind sich über die Ursachen im Klaren. Eine Bestätigung, wie gut oder wie schlecht eine intelligente Person in beliebiger Hinsicht ist, brauchen sie nicht. Ein Begabter, erfolgreicher Mensch muss nicht bei einer Tageszeitung Kommentare schreiben, um sich selbst gut oder intelligent zu fühlen - er weiß das so auch.

    Ergo werden solche Personen auch nicht aus solchen Motiven in einem Forum schreiben - solch primitive Vorwürfe bringen eher solche Menschen aus der Ruhe, die selbst unsicher sind oder eben nicht intelligent sind.

  • Das finde ich aber von dem Troll gar nicht nett.

    Jetzt veralbert er auch noch den netten Herrn Ungemach.
    Denn das Original hatte sich schon um 13:56 Uhr verabschiedet.

    Ist aber leicht zu erkennen,denn das Original würde nicht so einen Schwachsinn schreiben.
    Ich zitiere:
    "Aber es sind große Spaßvögel, die Euch zum Narren halten.Ihr seid die Genarrten und merkt es nicht."

    Aber ein absolutes Top und weiter im Zitat:
    "Hört Ihr nicht oft das schallende Gelächter."

    Das war ein bißchen dick aufgetragen,und deshalb als schlechtes Plagiat gut zu erkennen.So verstrahlt ist unser original Herr Ungemach nicht!

  • Egal was der Namendieb so schreibt,das gestrige VORbörsliche Hoch wurde jetzt genommen deshalb wird Kasse gemacht und die Spieler werden ausgetauscht.
    Bald gibt es wieder Schnäppchen NACH Handelsschluss ohne
    Risiko,so einfach ist Geld verdienen.
    Man nur das System verstanden haben und wissen das der Markt von der Technik bestimmt wird.
    Aber auch heute wieder ist der Put das meistgehandelte Derivat,diese Kleinanleger aber auch immer.

  • Hut ab, liebes Handeslblatt!

    Ein wirklich gelungenes Forum. Das schafft Mehrwert, das bringt voran.

    Die Trolle haben Schaum vor dem Mund, beißen sich fast selbst in ihr eigenes Sitzmöbel, werden wechselnd grün und gelb vor Neid. weil sie letztlich bis heute nicht sicher sind, ob die Trader nicht doch ordentlich Geld haben und an der Börse absahnen.

    Ich kann Euch beruhigen, liebe Trolle: Nein. Haben sie nicht. Aber es sind große Spaßvögel, die Euch zum Narren halten. Ihr seid die Genarrten und merkt es nicht. Hört Ihr nicht oft das schallende Gelächter?

    So, Schluss mit dem Geschreibsel in diesem tollen Forum hier. Es gibt weiß Gott Besseres zu tun.

    Viel Erfolg den Humoristen unter Euch!

  • Chapeau !

  • @ Dr. Flotte

    gute Erklärung,aber da ich unseren Trollbekämpfer zuerst so genannt hatte,erlaube ich mir noch eine Ergänzung.

    Die Idee kam natürlich wegen dem Pseudonym "Schwarzer Drache",der kleine Drache Grisu ist aber grün.

    Ich fand aber die Zerissenheit dieser kleinen Figur in der Persönlichkeit so passend.

    Sein Vater (Grisus Vater) möchte das er ein furchterrender , feuerspeiender Drache wird.Aber der leicht aus der Art geschlagene Filius möchte lieber Feuerwehrmann werden.Während er auf eine Stelle bei der Feuerwehr wartet, betätigt er sich in verschiedenen Berufen.Allerdings kann er seine wahre Natur letztlich nicht verleugnen und steckt deshalb immer wieder seine Umgebung versehentlich in Brand.
    Sein Vater verzweifelt,wie auch der Filius,denn er will unbedingt Feuerwehrmann werden,obwohl das keinen Sinn macht.
    So kam ich auf Grisu,ob er sich Schwarzer Drache,Brandt,Weißenfells oder sonst wie nennt,er ist und bleibt für mich Grisu!

  • @ Martin Sanders

    Ja, mir geht es so ähnlich: Hier findet man nie konkrete Einschätzungen zu einer kurz-, mittel- oder langfristigen Erwartung.

    Es gibt sehr, sehr viele Faktoren, die interessant zu diskutieren wären. Erwartungen zu
    Auftragswesen
    Investitionserwartungen
    Konjunktur
    Imobilienmarkt
    Zinserwartungen
    Preisentwicklungen
    einzelnen Unternehmen
    usw.

    In manchen Foren finden sich dann immer wieder Internas, die (selbstversändlich anonym) gebracht werden.

    Ich vermisse das hier. Habe vor 2 Tagen reingeschaut und hatte eine gewisse Erwartung. Immerhin, das Handelsblatt! Auch die Absicht hatte ich, hier diese oder jene eigentlich vertrauliche Info aus meinem nicht uninteressanten "Geschäftsbereich" abzulegen. Da ich aber fast ausschließlich selbstherrliche Ausführungen vorfinde, werde ich nichts weiter posten.
    Ihnen einen schönen Tag!
    Den Zockern und Trollen alles Gute. Ihnen sei gesagt: Bleiben Sie in Ihrer Welt, der kleinen Welt, dort versteh man Sie, vielleicht.

  • Wer oder was ist "Grisu"?

  • Und wie er dich provozieren kann der Troll.

    Der Troll schreibt drei Sätze und du hüpfst immer mit einem Roman drauf.
    Wech merkwürde eigene verdrehte Wahrnehmung

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%