Börse Frankfurt
Dax gleicht Vortagesverluste aus

Zum Wochenauftakt belastete Griechenland den Dax, heute stützten Hoffnungen auf neue Hilfspakete. Auch gute Unternehmensmeldungen, positive Vorgaben aus USA und Asien sorgten für Rückenwind. Der Dax stieg kräftig an.
  • 1

DüsseldorfSpekulationen über weitere Hilfen für Griechenland, positive Quartalsberichte und gute Vorgaben aus Übersee haben die Anleger am Dienstag wieder an den deutschen Aktienmarkt gelockt. Der Leitindex Dax konnte die Verluste vom Vortag ausgleichen und schloss am späten Nachmittag mit 1,2 Prozent im Plus bei knapp 7.502 Punkten. Am Montag noch hatten ihn die Sorgen um die Zahlungsfähigkeit des hoch verschuldeten Griechenlands 1,1 Prozent ins Minus gedrückt. Gerüchte über neue Hilfen halfen dem Dax aber auf die Sprünge. Die Nachrichtenagentur Dow Jones berichtete, dass ein neues Hilfspaket für Griechenland im Volumen von 60 Milliarden Euro in Vorbereitung sei. Der griechischen Zeitung Kathimerini zufolge, arbeitet der IWF an einem Kredit über 80 bis 100 Milliarden Euro, das auch zusätzliche Mittel beinhalte, um Griechenlands Finanzbedarf bis 2013 zu decken. Die Quellen für diese Information nannte die Zeitung allerdings nicht.

Positiv aufgenommen wurde auch die erfolgreiche Auktion griechischer Geldmarktpapiere. Das Land platzierte am Markt Schuldscheine mit sechsmonatiger Laufzeit im Volumen von 1,625 Milliarden Euro und musste dafür nur geringfügig höhere Zinsen zahlen als bei der letzten Auktion vor Monatsfrist.

Der freundliche Handelsstart der US-Börsen trieb auch die Kurse in der zweiten Reihe nach oben: Der MDax mittelgroßer Werte lag zuletzt mit 1,1 Prozent im Plus bei 10.831 Punkten, der TecDax gewann 0,2 Prozent auf 930 Punkte.

Gute Unternehmenszahlen aus Dax und MDax stärkten das Kaufinteresse der Anleger zusätzlich. Angeführt wurde der Dax zeitweise von der Deutschen Post, die nach einem überraschend hohen Anstieg des operatives Gewinns im ersten Quartal bis zu 2,5 Prozent auf 13,84 Euro gewannen.

Seite 1:

Dax gleicht Vortagesverluste aus

Seite 2:

Infineon-Aktie springt deutlich über acht Euro

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax gleicht Vortagesverluste aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie die Market Maker agieren, wenn die Ka... am Dampfen ist.
    Je schlimmer die Situation wird, desto schneller steigen die Kurse. Sehr volatil momentan. Bin gespannt wie weit sie diesmal die Kurse hochprügeln, bevor ihnen die Luft ausgeht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%