Börse Frankfurt
Dax ist wieder im Risikomodus

Die Krise in der Ukraine und der Krieg in Gaza lasten auf den Märkten. Das Angstbarometer steigt. Experten rechnen in der nächsten Woche mit deutlichen Kursrücksetzern – um bis zu 500 Punkten könnte der Dax fallen.
  • 0

DüsseldorfBörsianer rechnen für die kommenden Woche mit Kursrücksetzern, weil noch unklar ist, welche Auswirkungen die zuletzt verschärften Strafmaßnahmen gegen Russland auf die Weltwirtschaft haben werden. Der ungeklärte Absturz eines Passagierflugzeugs über der Ost-Ukraine schürt zudem Spekulationen, dass weitere Sanktionen folgen könnten. Das könnte den Kursoptimisten – im Börsenjargon Bullen genannt – einen Strich durch die Rechnung machen.

Die Nachricht über den mutmaßlichen Abschuss treffe den ohnehin schon angeschlagenen Markt mitten ins Mark, sagt Baader-Bank-Aktienstratege Robert Halver. „Es ist nicht auszuschließen, dass es in den nächsten Tagen zu einer gesunden Konsolidierung im Dax kommt.“ Frank Wieser vom Vermögensverwalter Packenius, Mademann und Partner hält einen Rückgang von 300 bis 500 Punkten für vorstellbar, sollten sich die Ukraine-Krise, aber auch der Konflikt zwischen Israel und den Palästinensern weiter verschärfen.

Ähnlich sieht das Marktanalyst Andreas Paciorek von CMC Markets: „Sollte es sich bei dem Flugzeugabsturz in der Ukraine um einen tragischen Unfall handeln, könnten die Anleger ihren Fokus schnell wieder auf die bisher positiv verlaufende Quartalsberichtssaison richten. Sollte sich aber herausstellen, dass die prorussischen Separatisten für diese Tragödie verantwortlich sind, könnten sich die West-Ost-Spannungen erheblich zuspitzen.“

In der abgelaufenen Woche hat der deutsche Leitindex bis Freitagnachmittag nur minimal auf 9690 Zähler zugelegt - Ende Juni war er mit 10.050,98 Zählern noch auf ein Rekordhoch geklettert. An der Wall Street hielten sich die Gewinne im Dow-Jones-Index mit einem Plus von 0,2 Prozent ebenfalls in Grenzen.

Die USA gehen davon aus, dass die am Donnerstagnachmittag über der Ost-Ukraine abgestürzte Maschine der Malaysia Airlines abgeschossen wurde. In dem Gebiet liefern sich ukrainische Regierungstruppen und pro-russische Separatisten Kämpfe. Beide Seiten machen sich gegenseitig für den Absturz des Flugzeugs verantwortlich.

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax ist wieder im Risikomodus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%