Börse Frankfurt
Dax rettet sich ins Plus

Die Angst an den Märkten hat wieder zugeschlagen, doch der Dax konnte sich, gestützt von den Bankenwerten, einen moderaten Gewinn erkämpfen. Ein dauernder Aufwärtstrend ist jedoch noch nicht in Sicht.
  • 83

FrankfurtDer Dax hat zum Ende einer von der Schuldenkrise dominierten, tiefroten Woche ein moderates Plus eingefahren. Der Leitindex stieg am Freitag um 0,63 Prozent auf 5196 Punkte, nachdem er im Handelsverlauf zeitweise noch unter die Marke von 5000 Punkten gesackt war. Auf Wochensicht steht ein Minus von 6,76 Prozent zu Buche. An den beiden vorangegangenen Handelstagen hatte der Dax angesichts von Sorgen um eine mögliche Staatspleite Griechenlands besonders herbe Kursverluste erlitten. Der MDax sank indes am Freitag um 1,03 Prozent auf 8146 Punkte, der TecDax büßte 0,15 Prozent auf 653 Punkte ein. 

Dass es im späten Handel mit den Kursen nach oben ging, führte ein Börsianer auf Gerüchte um ein neues Rettungsprogramm für die französischen Banken zurück. Ungeachtet dessen beschrieben Marktteilnehmer die Grundstimmung weiter als nervös. Die Mehrheit der Investoren mache sich auf eine erste Staatspleite in Europa gefasst.

Öl ins Feuer goss der niederländische Notenbankchef Klaas Knot, der eine Pleite Griechenlands nicht mehr ausschließt. „Dies ist eines der Szenarien“, sagte das Ratsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) in einem Interview mit der niederländischen Wirtschaftszeitung „Het Financieele Dagblad“. Auch der griechische Finanzminister Evangelos Venizelos soll griechischen Medienberichten zufolge erstmals über eine geordnete Umschuldung gesprochen haben.

Die Situation am Vormittag mit enormen Verlusten wurde mit zunehmender Unsicherheit begründet. „Die Stimmung ist einfach schlecht im Moment, keiner weiß, was Sache ist und da werden risikobehaftete Anlagen wie Aktien verkauft“, sagte Tobias Basse, Marktstratege bei der NordLB. „Und dann kam die Fed noch mit „Twist II' und den Aussagen zur Konjunktur zu einem falschen Zeitpunkt. Das hat den Markt sehr verunsichert.“

Am Vortag war die geplante Verlagerung des Schwerpunkts bei den Anleihe-Käufen der US-Notenbank von Investoren mit Enttäuschung aufgenommen worden. Außerdem hatte die Fed sich pessimistisch über die Aussichten der US-Wirtschaft geäußert.

Seite 1:

Dax rettet sich ins Plus

Seite 2:

Bankenwerte durchwachsen

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax rettet sich ins Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @deltaone
    Hallo deltaone, würden Sie mich mal kontaktieren ich hätte da ein paar Fragen, wo Sie mir sicherlich weiterhelfen können.
    chachabanks@web.de

  • Hallo deltaone, würden Sie mich mal kontaktieren ich hätte da ein paar Fragen, wo Sie mir sicherlich weiterhelfen können.

  • Na Daytrader,
    an diesem "herrlich turbulenten und volatilen" Tag was verdient? Wieder nix?

    Du bist ein Jobwunder!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%