Börse Frankfurt
Dax schließt dank US-Daten über 9900 Punkten

Die US-Wirtschaft nimmt zum Ende des Jahres ordentlich Fahrt auf. Nur die Auftragseingänge lassen zu Wünschen übrig. Die Aktienmärkte profitieren von den guten Zahlen. Der Dax schließt im Plus.
  • 9

DüsseldorfIn den USA läuft der Wirtschaftsmotor rund. Die größte Volkwirtschaft der Welt wächst so stark wie seit Jahren nicht mehr. An den Börsen lösten die guten Konjunkturdaten weihnachtliche Stimmung aus. Der Dax ging bei sehr niedrigen Umsätzen mit einem Plus von 0,6 Prozent auf 9922 Punkten in die Festtagspause.

Die Wall Street zeigte ebenfalls eine positive Performance. Der Dow Jones notierte erstmals über der 18.000-Punkte-Marke. Nach Frankfurter Börsenschluss legte der New Yorker Leitindex 0,5 Prozent zu auf 18.045 Punkte. Der S&P-500 kam auf ein Plus von 0,3 Prozent, der Nasdaq hingegen gab 0,1 Prozent nach.

Bei den US-Auftragseingänge sind die Experten im Vorfeld von einem Anstieg zwischen 2,1 bis 2,8 Prozent ausgegangen. Laut den offiziellen Daten sind die Aufträge hingegen um 0,7 Prozent gesunken. Besser sah es beim BIP aus. Im dritten Quartal ist das BIP in der endgültigen Fassung um fünf Prozent gestiegen. Im Vorquartal lag das Wachstum bei 4,6 Prozent. Ebenfalls gestiegen sind die persönlichen Konsumausgaben. In den vergangenen drei Monaten haben die Amerikaner 3,2 Prozent mehr für Konsum ausgeben.

Diese Zahlen wurden vom Verbraucherstimmungsindex der Universität Michigan bestätigt. Demnach ist die Kauflaune der Amerikaner so gut wie seit fast acht Jahren nicht mehr. Das Barometer für die Verbraucherstimmung kletterte im Dezember um 4,8 auf 93,6 Punkte. „Die Verbraucher beurteilen die langfristigen Aussichten für die heimische Wirtschaft so gut wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr“, sagte Umfragechef Richard Curtin. 

„Risikobereitschaft und Sorglosigkeit der Investoren ziehen zurzeit wieder merklich an. Vor den Weihnachtstagen bleibt die Stimmung an den Aktienmärkten damit weiter optimistisch. Bei niedrigen Umsätzen sollte sich der Aufwärtstrend in den verbleibenden Handelstagen des Jahres fortsetzen können“, glaubt Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.

Die Anleger befinden sich Experten zufolge in einer Art „Weihnachtsstimmung“ und blenden die derzeitigen Risiken aus. Für gute Stimmung sorgte auch zeitweise die Erholung beim Ölpreis. Einige Vermögensverwalter versuchen zudem ihre Bilanz aufzuschönen und betreiben „Window Dressing“.

Seite 1:

Dax schließt dank US-Daten über 9900 Punkten

Seite 2:

Zitterwahl in Griechenland bremst die Stimmung

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax schließt dank US-Daten über 9900 Punkten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Du grist gar nix vom mein Draghi-Zeuch.

  • Klar, wenn man für die Kommentare bezahlt wird.

  • Ganz schick. Bitte umarmen sie den ganz herzlich von mir an der Stelle wo "D+X" mit Herzchen eingeritzt ist. Die Welt ist voller Gewinner. Merry Christmas.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%