Börse Frankfurt
Dax schließt mit dickem Plus

Der Dax lässt sich nicht beirren. Angetrieben von einem starken ZEW-Index, festen Japan-Börsen und den Spekulationen um die EZB-Geldpolitik konnte er deutlich zulegen. Die 9500 Punkte sind in erreichbarer Nähe.
  • 2

FrankfurtDer Dax bekommt die zweite Luft. Zuerst schoben ihn die Nachwirkungen der gestrigen Aussagen von EZB-Präsident Mario Draghi und starke japanische Börsen an. Später komplettierte ein starker ZEW-Konjunkturerwartungsindex das positive Gesamtbild an den Märkten.

Der Dax schloss satte 1,6 Prozent im Plus auf 9456 Punkte. In der zweiten Reihe beendete der MDax den Handel mit einem Plus von 0,6 Prozent auf 16.448 Zähler. Der TecDax lag sogar 1,9 Prozent im Plus auf 1305 Zähler.

In den USA überstrahlte heute der S&P-500 die übrigen Indizes. Mit einem Plus von 0,4 Prozent auf 2050 Punkte erklomm der S&P-500 eine neues Allzeithoch. Der Nasdaq notierte 0,5 Prozent fester. Der Dow Jones hinkte mit einem Plus von 0,2 Prozent auf 17.680 Punkten etwas hinterher.

„Nach zehn Rückgängen in Folge konnte sich der ZEW-Saldo der Konjunkturerwartungen im November erholen und das negative Terrain wieder verlassen“, schrieb Volkswirt Johannes Jander von der Helaba in einem Kommentar. „Insbesondere der nachlassende Außenwert des Euros, deutlich sinkende Ölpreise und per saldo stabile Aktienmärkte dürften zu der aktuellen Stimmungsaufhellung beigetragen haben.“

Die Erwartungen erreichten im November einen Stand von 11,5 Zählern. Die Lagebeurteilung kam auf ein Niveau von 3,3 Punkten. Von Bloomberg befragte Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg auf 0,5 beziehungsweise 1,7 Punkte gerechnet.

EZB-Präsident Mario Draghi versicherte indes am Montag vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments in Brüssel, dass unkonventionelle Maßnahmen den Ankauf von Staatsanleihen umfassen könnten.Bei den Anlegern schüren diese Aussagen die Hoffnung auf eine noch lange expansiv geführte Geldpolitik.

Für Auftrieb sorgten außerdem starke japanische Börsen. Nach den Kursrückgängen am Wochenanfang hat sich die Tokioter Börse am Dienstag erholt. Der Nikkei-Index stieg um 2,2 Prozent auf 17.344 Punkte, während der breiter gefasste Topix um 1,7 Prozent auf 1389 Zähler zulegte.

Seite 1:

Dax schließt mit dickem Plus

Seite 2:

Wirecard und Visa arbeiten enger zusammen

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax schließt mit dickem Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Wie geil ist das denn,jetzt brauche ich selbst nicht mehr schreiben,habe dafür einen Adjudanten :)

    Mach weiter,spart mir viel Zeit,kann ich in anderen Foren mal nachschauen :)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%