Börse Frankfurt
Dax schließt wieder unter 6500 Punkten

Nach zuletzt starken Handelstagen ging es heute bergab am Aktienmarkt. Schlechte Nachrichten kamen aus den USA und Fernost. Während die Bank of America im letzten Quartal Abschreibungen in Millardenhöhe verbuchen musste, hob China seinen Leitzinssatz an.
  • 2

HB FRANKFURT. Die erste Zinserhöhung in China seit fast drei Jahren hat den Dax am Dienstag ins Minus gedrückt. Der deutsche Leitindex beendete den Handel 0,4 Prozent niedriger bei 6490 Punkten, nachdem er vier Handelstage in Folge Kursgewinne verzeichnet hatte. Die chinesische Zentralbank erhöhte den Leitzins um 0,25 Prozent und will so das Wachstum in der Volksrepublik drosseln. Größter Verlierer im Dax war die Aktie der Lufthansa, die 2,5 Prozent tiefer schloss. Das Handelsvolumen im Dax stieg auf 101,3 (Montag: 91) Millionen Aktien. Der Umsatz kletterte auf rund drei (2,5) Milliarden Euro.

Auch die US-Börsen notierten zum Handelsschluss in Europa im Minus. Der Dow-Jones-Index fiel um ein Prozent, der S&P 500 um 0,9 Prozent. Der Nasdaq-Composite gab 1,1 Prozent nach.

China will sein Wachstum dämpfen. Die Notenbank hebt ihren Leitzins ab Mittwoch um 0,25 Prozentpunkte an. Damit versuchten die Chinesen, ihrer Wirtschaft etwas Schwung zu rauben, sagte Analyst Simon Derrick von der Bank of New York Mellon. Mit einem steigenden Leitzins werden Kredite teurer. Das wiederum dämpft die Nachfrage, was Wachstum und Preisanstieg drosseln kann. Am Vormittag hatte der ZEW-Index, der höher als erwartet ausfiel, den Dax noch auf ein neues Zwei-Jahres-Hoch von 6544 Punkten geschoben.

Das Barometer, das die Erwartungen der Finanzmarktprofis für Deutschland misst, war im Oktober zwar zum sechsen Mal in Folge gefallen, allerdings weniger stark als erwartet. "Der Schub lässt stark nach, aber das Wachstum geht weiter", sagte Volkswirt Alexander Koch von UniCredit. "Es sieht nicht danach aus, dass sich die Lage rapide verschlechtern wird. Eine Rezession ist nicht in Sicht."

Zu den Gewinnern im deutschen Leitindex zählten die Aktien von Deutscher Bank und Commerzbank, die 1,8 beziehungsweise 1,1 Prozent fester notierten. Laut Händlern profitierten sie weiterhin von den überraschend starken Quartalsergebnis der Citigroup, die den Finanztiteln bereits am Montag zu Kursgewinnen verholfen hatten. Die am Dienstag vorgelegten Quartalsergebnisse von Goldman Sachs und der Bank of America fielen dagegen gemischt aus.

Goldman Sachs hat aufgrund geringer Börsenumsätze im dritten Quartal binnen Jahresfrist mehr als ein Drittel seines Gewinns eingebüßt. Damit lag der Konzern aber noch immer über den Erwartungen: Je Aktie erreichte der Gewinn 2,98 Dollar, Analysten hatten 2,32 Dollar prognostiziert. Der Bank of America brockten Firmenwert-Abschreibungen einen Nettoverlust von 7,3 Milliarden Dollar ein. Ohne Sonderposten ergebe sich indes ein Gewinn von 3,1 Milliarden Dollar oder 0,27 Dollar je Aktie, hieß es. Analysten hatten 0,16 Dollar je Aktie prognostiziert.

Seite 1:

Dax schließt wieder unter 6500 Punkten

Seite 2:

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax schließt wieder unter 6500 Punkten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Zitat Aruba "...(Wurst mit Käse )..." Der ist gut - kannte ich noch nicht!

  • Guten Tag,..... ich kann ihnen nur zustimmen wenn Sie sagen die " Krise " sei nicht ausgesessen. Aber sagen Sie das mal den Knallkoepfen die in vorauseilendem Gehorsam von " Maerchenhaftem Aufschwung " stottern. Es ist erbaermlich dass sogenannte " boersenexperten " ( ein selbst angeklebter Karnevalsorden ) dem daemlichen Volke die von Regierungsseite verordnete " Goldene Zukunft " weismachen wollen. Zitat " 3 % Wachstum sind der * worst case *. ( Wurst mit Kaese ). Das Ganze wird im Fernsehen mit bayerischem Accent als Mindestwachstum dargelegt. ( Deutsches Anleger Fernsehen und NTV ). Vor soviel Dummheit ( oder wissentlicher Falschaussage )kann man nur den Hut ziehen. besten Dank

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%