Börse Frankfurt
Dax verliert zum Wochenauftakt

Nach dem rund vierprozentigen Kursplus der Vorwoche nehmen die Anleger am Montag Gewinne mit. Der Dax startet mit Verlusten. Unter Druck stehen vor allem Aktien von Lufthansa und RWE.

FrankfurtDer Dax hat am Montag seiner jüngsten Aufholjagd Tribut gezollt. Am Ende des Handelstages steht ein leichtes Minus von 0,25 Prozent auf dem Tableau. Der deutsche Leitindex schließt auf 11.092 Punkten. „Allerdings sind die Handelsumsätze heute sehr gering“, sagte ein Händler. „Dem Dax hat der Elan gefehlt“, stimmte Andreas Lipkow von Kliegel & Hafner zu. Die verkürzte Handelswoche in den USA durch den Thanksgiving-Feiertag am Donnerstag dürfte seiner Ansicht nach zusätzlich „eher blockierend“ wirken.

In der vergangenen Woche war das Börsenbarometer noch dank der Hoffnung auf weiteren Rückenwind durch die Geldpolitik der EZB um fast vier Prozent geklettert und hatte damit wieder sein Niveau von Mitte August erreicht. Die Spekulationen darüber sowie eine nahende US-Zinswende hielten am Montag zwar an. Geholfen hat es den Kursen jedoch wenig – die Erwartungen an eine Geldschwemme scheinen schon weitgehend eingepreist.

Schlusslicht im Dax waren einmal mehr die Aktien von RWE, die um 4,97 Prozent nachgaben. Worte um einen Mangel an Geldgebern ließ die Investoren aufhorchen. Denn es kamen Sorgen über eine Kapitalerhöhung auf, da Terium der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montagsausgabe) sagte: „Wir brauchen Geld für Wachstum. Zur Zeit kriegen wir das nicht.“

Zweitgrößter Verlierer im deutschen Leitindex war die Lufthansa, die 2,1 Prozent verlor. Ausschlaggebend war die erneute Streikankündigung der Flugbegleiter. Die Gewerkschaft Ufo rief auf, am Donnerstag und am Freitag die Arbeit niederzulegen.

Im Fokus blieb weiter auch der Abgasskandal bei Volkswagen (VW). Amerikanische Umweltbehörden haben weitere Autos des Wolfsburger Herstellers ins Visier genommen. Nachdem die VW-Aktie zunächst um 0,85 Prozent nachgab, erholte sie sich bis Handelsschluss. Der Kurs schloss bei 109,90 Euro mit 1,34 Prozent – und war damit zweitbester Tageswert im Dax. Damit setzt Volkswagen den zuletzt positiven Börsenverlauf fort. Die Aktie hat jetzt sieben Handelstage in Folge zugelegt. Seit Bekanntwerden des Abgasskandals Mitte September bis zum aktuellen Tag haben die Papiere rund ein Drittel an Wert eingebüßt.

Seite 1:

Dax verliert zum Wochenauftakt

Seite 2:

Euro fällt auf Sieben-Monats-Tief

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%