Börse Frankfurt
Dax verzeichnet höchsten Schlusskurs seit fünf Wochen

Der Dax konnte sich am Freitag nicht über 9700 Punkte halten, schloss dennoch mit Gewinnen. Zuvor schoben US-Jobdaten den Leitindex an. Lufthansa-Aktien verzeichneten ein Sechs-Jahres-Hoch.
  • 8

FrankfurtDie US-Arbeitsmarktdaten haben Anlegern am Freitag keine klaren Hinweise auf die Aussichten für die US-Konjunktur geliefert. „Es sind gemischte Zahlen und jeder pickt sich das heraus, was er gerne hätte“, sagte Commerzbank-Analyst Ulrich Leuchtmann. „Der Markt ist sich nicht sicher, wie er es werten soll.“

Dementsprechend knackte der Dax am Freitagnachmittag zunächst die 9700 Punkte, schloss dann allerdings 0,7 Prozent fester auf 9695 Punkten. Für den MDax ging es um 0,5 Prozent auf 16.712 Punkte aufwärts und der TecDax stieg um 0,3 Prozent auf 1273 Punkte. Der EuroStoxx 50 gewann 0,6 Prozent.

Die Lage am US-Arbeitsmarkt hellt sich weiter auf. Im März entstanden 192.000 neue Jobs, wie das Arbeitsministerium am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Experten hatten mit 200.000 neuen Stellen in den USA gerechnet. Allerdings wurden die Zahlen für die beiden Vormonate kräftig nach oben korrigiert: Demnach entstanden 37.000 mehr Jobs als bislang angenommen. Die getrennt erhobene Arbeitslosenquote verharrte bei 6,7 Prozent.

Die Erholung am Arbeitsmarkt war um die Jahreswende wegen eines Wintereinbruchs ins Stocken geraten. Mit den steigenden Temperaturen erwarten Experten eine Frühjahrsbelebung. Dies dürfte der US-Notenbank Spielraum für einen weiteren Abbau ihrer Konjunkturhilfen bieten, die noch dieses Jahr auslaufen sollen.

Die Kurse an den Börsen in Asien haben sich am Freitag kaum bewegt. An der Börse in Tokio verlor der Nikkei-Index knapp 0,1 Prozent, der breiter gefasste Topix gab ebenfalls 0,1 Prozent nach. Der schwächere Yen, der den Exporteuren zugutekommt, verhinderte dabei größere Kursverluste.

Das Verarbeitende Gewerbe Deutschlands hat im Februar mehr Aufträge erhalten als erwartet. Gegenüber Januar seien 0,6 Prozent mehr Bestellungen eingegangen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Bankvolkswirte hatten mit einem Zuwachs um 0,2 Prozent gerechnet. Die Bestellungen aus dem Inland nahmen um 1,2 Prozent zu. Aus dem Ausland kamen 0,2 Prozent mehr Aufträge, wobei die Orders aus Euroländern - im Gegensatz zu Ländern außerhalb des Euroraums - deutlich zulegten.

Der Anteil der Großaufträge habe für einen Februar über dem Durchschnitt gelegen, erklärte das Bundeswirtschaftsministerium. Vor allem das Plus bei Bestellungen von Vorleistungs- und von Investitionsgütern sei als positives Signal für die Konjunktur zu werten. Auch bei Konsumgütern sei ein Aufwärtstrend zu beobachten.

Seite 1:

Dax verzeichnet höchsten Schlusskurs seit fünf Wochen

Seite 2:

Höhere Dividende bei Henkel

Kommentare zu " Börse Frankfurt : Dax verzeichnet höchsten Schlusskurs seit fünf Wochen "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ist immer abhängig vom bestehenden Portfolio, wer kauft eine Aktien schon ohne auf die Struktur und den Risikobeitrag (Korrelation) zu sehen.
    Isoliert betrachtet: Ordentliches Umsatzwachstum, solide Cashflowmarge, ordentliche Eigenmittelquote.
    KGV günstig, KBV naja, Dividende knapp durchschnittlich.
    Technisch angeschlagen, fallende Kurse bei steigenden Umsätzen. NB, BR, AGI und DeAWM als Anteilseigner mit an Bord. Kann man machen, muss man aber nicht. Wer sie hat, sollte sie halten.

  • http://www.handelsblatt.com/politik/konjunktur/geldpolitik/medienbericht-ezb-prueft-anleihekaeufe-von-einer-billion-euro-im-jahr-/9719860.html

    Da freue ich mich schon auf Montag:)

  • ;)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%