Börse Frankfurt
Dax vor Fed-Ausblick im Plus

Optimistische Wirtschaftsdaten schieben den Dax am Dienstag ins Plus. Gespannt blicken die Anleger nach New York. Dort wird die US-Notenbank am Mittwoch zu ihrer Geldpolitik Rede und Antwort stehen.
  • 21

FrankfurtDer deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag nach durchwachsenen Konjunkturdaten zugelegt. Nach zwischenzeitlichen Verlusten notierte der Dax bei Börsenschluss in Frankfurt 0,2 Prozent fester bei 8229 Punkten.

Für den MDax ging es um 0,5 Prozent auf 14.123 Punkte nach oben, der TecDax legt 0,7 Prozent auf 959 Zähler zu. Der EuroStoxx 50 verlor 0,1 Prozent auf 2700 Punkte.

Die Aussichten für die deutsche Wirtschaft haben sich nach Ansicht von Finanzmarktexperten leicht verbessert. Der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) berechnete Index für die Konjunkturerwartungen stieg im Juni um 2,1 Punkte auf 38,5 Punkte, wie das Institut am Dienstag in Mannheim mitteilte. Die Experten hielten an ihrer Einschätzung fest: „Die deutsche Konjunktur dürfte im zweiten Halbjahr 2013 an Fahrt aufnehmen“, erklärte ZEW-Präsident Clemens Fuest.

„Der Anstieg des ZEW-Index im Juni ist wohltuend“, konstatierte Chefökonom Thomas Gitzel von der Liechtensteiner VP Bank. „Steigende Frühindikatoren, egal ob sie nun über oder unter den Erwartungen liegen, sollten in der gegenwärtigen Situation mit Freude aufgenommen werden. Für den zum dritten Mal in Folge gestiegenen ZEW-Index gilt dies einmal mehr.“

Die Ergebnisse deuteten jedoch darauf hin, „dass die Konjunkturbelebung zaghaft verlaufen wird“, erklärte Fuest. Fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer erwarte im kommenden Halbjahr keine wesentlichen Konjunkturimpulse. Die aktuelle konjunkturelle Lage in Deutschland schätzten die befragten Finanzmarktexperten im Juni nahezu unverändert ein. Der entsprechende Indikator fiel minimal um 0,3 Punkte auf 8,6 Punkte.

Für die Eurozone stiegen die Konjunkturerwartungen wie in Deutschland leicht an. Der entsprechende Indikator legte um 3,0 Punkte auf 30,6 Punkte zu. Der Indikator für die aktuelle wirtschaftliche Lage im Euroraum sank leicht um 2,7 Punkte auf einen Wert von minus 79,5 Punkten. Das ZEW befragte für die regelmäßige Untersuchung in den vergangenen zwei Wochen 257 Analysten und institutionelle Anleger.

Seite 1:

Dax vor Fed-Ausblick im Plus

Seite 2:

US-Gelpolitik weiter im Fokus der Anleger

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Dax vor Fed-Ausblick im Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Macht dieses Signal-Traden reich?

  • Absolut richtig.

    Ist schon fast ein Wunder, daß mein Kommentar noch nicht zensiert wurde.
    Der grenzt ja schon fast an Blasphemie...

  • Die Zensoren des Handelsblatts werden immer sensibler.

    In Zukunft werfe ich höchstens noch mit Wattebällchen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%