Börse Frankfurt
Der Dax in gelassener Feiertagsstimmung

Die Investoren rechnen ihre Bilanz für das noch laufende Jahr durch. Verlustbringer werden aus dem Depot geworfen. Insgesamt herrscht Skepsis mit Blick auf 2012. Der Dax hält sich noch knapp im Plus.
  • 0

FrankfurtNach dem verlängerten Weihnachtswochenende war der Dax weiterhin ruhig und besinnlich gestimmt: „Die Umsätze im Dax liegen augenblicklich rund 80 Prozent unter dem Schnitt der vergangenen 180 Tage“, sagte Marktanalyst Christoph Schmidt vom Wertpapierhandelshaus N.M.F. AG. „An solchen umsatzschwachen Tagen tendiert der Markt in der Regel nach oben, wenn es keine negativen Nachrichten gibt.“ Das hat heute auch zugetroffen - allerdings nur mit hauchdünnen Gewinnen. Der deutsche Leitindex schloss am heutigen Dienstag mit 0,18 Prozent Plus bei 5890 Punkten.

„Da viele europäische und US-Anleger in Festtagsstimmung sind, gibt es keinerlei Anreiz, mehr zu tun, als Positionen vor dem Jahresende zu bereinigen“, sagte Finanzmarkt-Stratege Hirozuka Yuihama von Daiwa Capital Markets. „Die Sorgen um die europäische Schuldenkrise werden Anfang nächsten Jahres aber sicher wieder hochkochen.“ Schließlich müssten Italien und Spanien in den kommenden Monaten mehrere Hundert Milliarden Euro refinanzieren. Die große Frage sei, ob sie dies zu erträglichen Zinsen tun könnten.

Vor diesem Hintergrund richteten einige Anleger ihre Aufmerksamkeit auf die für Donnerstag geplante, 8,5 Milliarden Euro schwere Emission italienischer Anleihen. Das Land hatte Anleger in den vergangenen Monaten mit immer höheren Zinsen locken müssen. Das ebenfalls hoch verschuldete Spanien konnte dagegen bei einer Auktion kurz vor Weihnachten dank einer starken Nachfrage seine Papiere zu deutlich günstigeren Konditionen verkaufen. Die Renditen der jeweiligen zehnjährigen Papiere zogen nach anfänglicher Entspannung auf 7,126 beziehungsweise 5,43 Prozent an.

„Während viele Anleger ihre Bücher schon geschlossen haben, werden die nächsten Handelstage darüber entscheiden, ob die großen Indizes 2011 im Plus beenden und die Aktienmärkte stark genug sind, eine Rally ins nächste Jahr hinüberzuretten“, sagte Analyst Ivo Visic vom Bankhaus Close Brothers Seydler.

Hierfür bedarf es aber in den meisten Fällen kräftiger Kursaufschläge. Für den Dax ist 2011 mit einem Minus von derzeit rund 15 Prozent eines der schwärzesten Börsenjahre seiner Geschichte. Der EuroStoxx50 notierte am Dienstag sogar knapp 18 Prozent unter seinem Niveau vom Jahresbeginn.

Gefragt waren im Dax Werte, die besonders stark mit der Konjunktur schwanken. ThyssenKrupp waren mit einem Plus von 1,4 Prozent größter Dax-Gewinner, BMW legten ein Prozent zu, MAN 0,8 Prozent.

Im Nebenwerte-Index MDax notierten Sky Deutschland 1,8 Prozent tiefer bei 1,38 Euro, nachdem sie zur Eröffnung um bis zu vier Prozent abgerutscht waren. Der Bezahlfernseh-Sender kann ab dem Jahreswechsel keine Filme des zum Viacom -Konzern gehörenden US-Filmstudios Paramount mehr zeigen, weil der entsprechende Vertrag ausläuft. Dazu zählen die Streifen der „Mission Impossible“- und „Shrek“-Reihen oder „Tim und Struppi“.

Für Aufsehen sorgte außerdem der in Zürich notierte Raffinerie-Betreiber Petroplus. Das größte unabhängige Unternehmen der Branche in Europa muss eine Kreditlinie über rund eine Milliarde Dollar nachverhandeln. Dies sei entscheidend, damit die Raffinerien ihren Verpflichtungen termingerecht nachkommen könnten, erklärte das Unternehmen. Petroplus-Aktien brachen um rund 40 Prozent auf ein Rekordtief von 2,06 Franken ein. Dies ist der größte Tagesverlust der Unternehmensgeschichte. Die Papiere des österreichischen Ölkonzerns und Tankstellen-Betreibers OMV notierten in Wien 0,2 Prozent schwächer.

Seite 1:

Der Dax in gelassener Feiertagsstimmung

Seite 2:

Risikofaktor Konjunktur

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Der Dax in gelassener Feiertagsstimmung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%