Börse Frankfurt
„Der nächste Schlag“ – Dax schließt im Minus

Der deutsche Aktienmarkt verliert weiter an Boden. Sorgen um die Finanzkraft Spaniens belasten die Börse. Die Ratingagentur Standard & Poors senkt den Ausblick für die Südeuropäer. An den internationalen Finanzmärkten wächst die Verunsicherung.
  • 0

HB FRANKFURT. Nach dem skeptischen Ausblick der Ratingagentur Standard & Poor's für Spanien haben viele Anleger am Mittwoch den europäischen Aktienmärkten den Rücken gekehrt. Der Dax fiel um 0,7 Prozent auf 5647 Punkte. Der EuroStoxx50 und der Stoxx50 verloren je rund ein Prozent. Wesentlich härter traf es die Börsen in Madrid und Athen: Der spanische Standardwerte-Index Ibex fiel um 2,3 Prozent, der griechische ATG sogar um 3,4 Prozent. Auch in Dubai ging es weiter dramatisch bergab mit den Kursen.

"Die Investoren realisieren, dass etwas grundsätzlich nicht in Ordnung ist", kommentierte Matthias Jasper, Leiter des Aktienhandels bei der WGZ, die Reaktion der Märkte auf die Senkung des Ausblicks von S&P für Spanien. "Nach Griechenland ist das der nächste schwere Schlag", sagte Jasper, der einen Dominoeffekt fürchtet.

Auch andere Börsianer mutmaßen, dass weitere Rückstufungen folgen werden. "Auch Irland und Portugal sind Wackelkandidaten", sagte ein Händler. "Und um Italien steht es auch nicht besonders gut." Erst am Dienstag hatte Fitch die Kreditwürdigkeit Griechenlands heruntergestuft. Zudem schwelen weiter die Ängste vor neuen Problemen in Dubai. Ein Milliardenverlust des Immobilienentwickler Nakheel - er ist der staatliche Bauherr der berühmten Palmeninsel - sorgte an der Börse des arabischen Golfstaates für Panik. Der Börsenindex brach um über sechs Prozent ein.

Vor diesem Hintergrund schwinden nach Einschätzung vieler Börsianer die Chancen für eine kurzfristige Hausse zum Jahresausklang. "Eine Jahresendrally können wir uns jetzt wohl abschminken", sagte ein Börsianer. Andere wollen sie aber nicht ganz ausschließen. Schließlich könnte bis Weihnachten noch viel passieren. "Und bei den dünnen Umsätzen kann das sehr schnell gehen - auch nach oben", sagte ein Händler.

Seite 1:

„Der nächste Schlag“ – Dax schließt im Minus

Seite 2:

Kommentare zu " Börse Frankfurt: „Der nächste Schlag“ – Dax schließt im Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%