Börse Frankfurt: Die Ziele der BoJ

Börse Frankfurt
Japans Notenbank beflügelt den Dax

  • 3

Die Ziele der BoJ

Kernpunkt der angekündigten Maßnahmen der japanischen Notenbank (BoJ) sind Veränderungen bei den Wertpapierkäufen. Dadurch soll die Rendite der zehnjährigen japanischen Staatsanleihen auf dem aktuellen Niveau von rund null Prozent stabilisiert und diejenigen kürzer laufender Titel tiefer gedrückt werden.

„Je deutlicher die Zinsen im langlaufenden Bereich über den kurzen Zinsen liegen, desto besser für die Banken“, sagte Thomas Gitzel, Chef-Volkswirt der VP Bank. Investmentmanager Michael Moen vom Vermögensverwalter Aberdeen wertete die Pläne als Versuch, die negativen Folgen der ultra-lockeren Geldpolitik abzufedern.

Wegen der niedrigen Zinsen verdienen Banken im klassischen Kreditgeschäft kaum noch etwas. Die geringen Anleihe-Renditen erschweren es Versicherern und Pensionsfonds, genügend Geld zu erwirtschaften, um ihre Zahlungsverpflichtungen zu erfüllen.

Finanzmarkt-Experte James Helliwell von der Lex van Dam Trading Academy warnte aber vor überzogenen Erwartungen. Eine dauerhafte Lösung der großen Probleme – geringe Ertragskraft der Banken und schwächelnde Konjunktur – böten die geplanten Maßnahmen nicht. Adam Cole, Chef-Anlagestratege für die großen Industrieländer bei der Investmentbank RBC Capital Markets, bezweifelte, dass die BoJ nach Jahrzehnten der Wirtschaftskrise ihr Ziel einer Inflationsrate von zwei Prozent und einer anziehenden Konjunktur bald erreicht. „Sie nutzt praktisch dieselben Instrumente, abgesehen von kleinen Veränderungen.“

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Japans Notenbank beflügelt den Dax"

Alle Kommentare

  • Im Zeitalter wo wir scheinbar alles können...da können wir im Europäischen Kontinent nicht einmal eine Reale Zahl von der Menge an menschen die ohne Arbeit sind in Europa...ODER SOGAR DIE OBDACHLOSE-ZAHL EUROPAS HAT BISHER NOCH KEINEN EINZIGEN EU-POLITIKER INTERESSIERT !!!

    SCHANDE...SCHANDE...SCHANDE ÜBER DIE EUROPÄISCHE UNION !!!




  • BESCHLUSS DES BUNDESKABINETTS
    Hartz-IV-Bezieher erhalten etwas mehr Geld
    Datum:
    21.09.2016 11:19 UhrUpdate: 21.09.2016, 11:33 Uhr
    Singles bekommen fünf Euro im Monat mehr, bei Kindern sind es 21 Euro: Die Hartz-IV-Sätze steigen im kommenden Jahr. Die Opposition hält die Anhebung für zu gering und spricht von „Rechentricks“.

    ----------------

    DEUTSCHLAND und GANZ EUROPA...

    BRAUCHT INVESTITIONEN IN NEUE ARBEITSPLÄTZEN !!!

    Die Europäischer 500 MILLIONEN BEVÖLKERUNG...

    WILL ARBEITSPLÄTZE HABEN und nicht Bezieher von Almosen sein !!!



    WIR 500 MILLIONEN EUROPÄER WOLLEN ARBEIT...

    und wollen KASSEN FÜLLEN UND NICHT NOCH MEHR LEEREN !!!

    30 MILLIONEN EU-DAUER-ARBEITSLOSEN IST DAS SCHLIMMSTE ZEUGNIS DASS ES JE AUF DEM EUROPÄISCHEN KONTINENT FÜR DIESE EUROPÄISCHE POLITIK JE GAB !!!

    Im Zeitalter wo wir scheinbar alles können...da können wir im Europäischen Kontinent nicht einmal eine Reale Zahl von der Menge an menschen die ohne Arbeit sind in Europa...ODER SOGAR DIE OBDACHLOSE-ZAHL EUROPAS HAT BISHER NOCH KEINEN EINZIGEN EU-POLITIKER INTERESSIERT !!!

    SCHADE ÜBER DIE EUROPÄISCHE UNION !!!


  • AUTOVERNETZUNG
    Deutsche Telekom erhält Zuschlag von Daimler
    Datum:
    21.09.2016 11:34 Uhr
    Die Deutsche Telekom vernetzt auch zukünftig die Autos von Daimler. Beide Konzerne haben einen laufenden Vertrag verlängert. Auch für alte Fahrzeuge wurde gemeinsam ein Zugang zur digitalen Welt entwickelt.

    ......................................

    NUR SOLCHES IN SICH UND FÜR SICH MIT EINANDER ARBEITEN...

    kann real die heimische Wirtschaft einen echten Aufschwung bringen !

    Wenn ein Deutscher DAX-Aktionär einen ebenso Deutscher DAX-Aktionär in einem gemeinsamen Geschäft integriert...ANSTATT IMMER NUR FALSCH NACH CHINA ZU SCHAUEN...nur so kommt die Deutsche Wirtschaft wieder in einem Gesunden Kreislauf.

    Beachtet man aber dass gerade die Deutsche Wirtschaft der Antriebsmotor für das Europäischer Kontinent ist...SO MÜSSTEN WEITERE EUROPÄISCHE KONZERNE SICH EBENSO AN ANDERE EUROPÄISCHE KONZERNE ANSCHLIESSEN...um dafür MEHR ERFOLGE FÜR EUROPA ZU ERREICHEN...

    DA ENTWICKLUNGSKOSTEN UND ENTWICKLUNGSERFOLGE FÜR DAS EUROPÄISCHER KONTINENT GEZIELTER UND SCHNELLER ERREICHT WERDEN !!!

    Daher muss man DAIMLER und TELEKOM EINEN WEITSICHTIGER LOB AUSSPRECHEN !!!


    :-))))))))))))

    Solche Beispiele braucht EUROPA noch viel mehr !!!

    FÜR EUROPA UND NICHT FÜR CHINA SEIN !!!

    Der Chinesischer Staat bezahlt keinem einzigen Europäischer Arbeitslosen das Arbeitslosengeld !!!

    :-)))

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%