Börse Frankfurt
Flucht aus dem Euro hilft dem Dax

Die Verunsicherung unter den Anlegern nimmt zu - ablesbar am schwächelnden Euro-Kurs. Doch am deutschen Aktienmarkt haben Investoren nach dem jüngsten Rückschlag wieder etwas Mut gefasst.
  • 2

FrankfurtAus Sorgen vor politischen Wirren in Europa haben Anleger den Euro verkauft. Die Gemeinschaftswährung sackte am Dienstag innerhalb weniger Stunden um fast einen US-Cent auf 1,0653 Dollar ab, erholte sich dann aber wieder auf 1,069. An den Anleihemärkten flüchteten Investoren in die als sicher geltenden zehnjährigen Bundesanleihen, deren Rendite fiel deshalb auf den tiefsten Stand seit drei Wochen. „Die Verunsicherung nimmt bei den Anlegern deutlich zu“, sagte Portfoliomanager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners.

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben aber nach dem jüngsten Rückschlag wieder etwas Mut gefasst. Am Dienstag schüttelte der Dax seine anfänglichen Verluste ab und stieg zum Handelsende um 0,3 Prozent auf 11 549 Punkte. Zum Start hatte ihn noch die überraschend schwache heimische Industrieproduktion belastet.

Auch für die anderen Indizes ging es bergauf: Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gewann 0,9 Prozent auf 22 592 Punkte, und der Eurozonen-Leitindex Euro Stoxx 50 verlor leicht auf 3234 Zähler. Dagegen gewann der deutsche Technologiewerte-Index TecDax 0,2 Prozent auf 1834 Punkte.

Auf Unternehmensseite hatten die Anleger die Bilanzen gleich mehrerer Versicherer zu verarbeiten: So musste der weltgrößte Rückversicherer Munich Re im abgelaufenen Jahr einen stärkeren Gewinneinbruch verkraften als erwartet. Dass der Konzern gleichwohl eine höhere Dividende zahlen will, stimmte die Anleger aber offenbar milde: Nach dem anfänglichen Rutsch auf ein Zweimonatstief erholte sich die Aktie wieder, verlor aber letztendlich noch 0,5 Prozent.

Dagegen konnten Konkurrent Hannover Rück und dessen Mutterkonzern Talanx das Jahr 2016 mit deutlich mehr Gewinn abschließen als ursprünglich geplant. Zudem hob nun auch Talanx die Gewinnprognose für 2017 an. Hannover Rück legten daraufhin um 1,6 Prozent zu und Talanx verloren 0,1 Prozent.

Beim Maschinenbauer Gea lockte die Anleger vor allem ein Aktienrückkaufprogramm, das die Eckdaten zum schwierigen Jahr 2016 in den Hintergrund drängte. Die Gea-Anteile hielten sich mit 3,6 Prozent Kursplus an der MDax-Spitze und standen damit höher als nach der Gewinnwarnung im Herbst.

Mit einem Aufschlag von 0,5 Prozent quittierten die Anleger die Jahresbilanz des Technologie- und Rüstungskonzerns Jenoptik, der das Jahr 2016 dank einer guten Auftragslage mit neuen Bestmarken abgeschlossen hatte.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,15 Prozent am Vortag auf 0,10 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,22 Prozent auf 142,23 Punkte. Der Bund Future verlor 0,21 Prozent auf 163,09 Punkte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Flucht aus dem Euro hilft dem Dax"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Draghi hilft den Dax auf die Beine, jeden Tag mit neuen Scheine. Ha ha Ha

  • Der Chefdemokratenfresser als Oberkommentator des HB sondert in gewohnt langweiliger Manier, klingt schon fast andressiert, was Sie hier tagtäglich vor sich hingeifern, werter Mark Hoffmann"

    Ich geifere nicht, ich kommentiere. Ich gebe mir den ganzen Tag große Mühe, jeden, aber auch wirklich jeden Artikel zu kommentieren,
    um die Leute von der grün-sozialistischen Murkselregierung zu warnen.

    Ja, ich bin ein Fan von Trump und Putin, das sind wenigstens noch zwei echte Kerle mit eigener Meinung, nicht wie unser sprechender Hosenanzug!

    Ja, ich bin ein Anhänger der AFD, denn nur diese Partei kann unser Reich noch retten!

    Nein, ich bin nicht arbeitslos und habe deshalb soviel Zeit Kommentare zu schreiben, ich bin arbeitssuchend!
    Danke

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%