Börse Frankfurt
Kursfeuerwerk im Dax findet bescheidenes Ende

Vom Kurs-Jubel am Morgen ist am Ende des Tages nichts mehr zu spüren. Die starken Anfangsgewinne des Dax sind am Montag auf ein Minimum geschrumpft. Die Anleger schauen argwöhnisch auf Europa.
  • 83

FrankfurtDie Erleichterung über den Hilferuf Spaniens hat an den Finanzmärkten lediglich ein Strohfeuer ausgelöst. Viele Anleger blieben am Montag skeptisch, ob die von den Euro-Partnern in Aussicht gestellten Finanzhilfen von bis zu 100 Milliarden Euro für die maroden spanischen Banken ausreichen, um die Schuldenkrise insgesamt in den Griff zu bekommen. Der Dax schloss am späten Nachmittag mit einem kleinen Plus von 0,2 Prozent bei 6.141 Punkten, nachdem er am Morgen noch mehr als 2,4 Prozent und bis auf 6.288 Punkte gestiegen war. Der MDax verlor bereits 0,2 Prozent auf 10.103 Zähler und auch der TecDax knickte um 0,8 Prozent auf 740 Punkte ein.

Die Kurse der zehnjährigen Staatsanleihen Spaniens und auch Italiens rutschten nach einem kurzen Erholungsmoment wieder ab, im Gegenzug stiegen die Renditen. Der Euro grenzte seine Gewinne ein und notierte am Nachmittag nur noch bei 1,2545 Dollar. Im Handelsverlauf war er zeitweise bis auf 1,2668 Dollar gestiegen.

Zunächst aber könnte sich der Fokus nun wieder auf die anderen Baustellen in Europa verlagern: Mit Italien kämpft das nächste Schwergewicht um Vertrauen an den Finanzmärkten. Zudem sorgten die näher rückenden Wahlen in Griechenland für Nervosität. In Griechenland muss am Sonntag dem 17. Juni neu gewählt werden, nachdem die Parteien es nach der vorigen Wahl Anfang Mai nicht geschafft haben, eine Regierung zu bilden. Die Wahl gilt auch als Abstimmung über den Verbleib Griechenlands in der Euro-Zone und die Zukunft des 130 Milliarden Euro schweren internationalen Rettungsprogramms. Ebenfalls am Sonntag findet in Frankreich die zweite Runde der Parlamentswahl statt. 46 Millionen Franzosen entscheiden darüber, ob der im Mai gewählte Sozialist François Hollande mit einer Mehrheit in der Nationalversammlung seine Wachstumspläne angehen kann. Ein Sieg für Hollandes Lager dürfte den Börsen helfen, so Rahn.

Die Volatilitätsindizes VDax und VStoxx, die die Nervosität der Investoren messen, gaben am Montag um 4,1 und 3,4 Prozent nach. Mit Ständen von 27,27 und 29,34 Punkten notierten sie jeweils so tief wie zuletzt Ende Mai.
Neben dem politischen Geschehen, könnten in dieser Woche vor allem US-Konjunkturdaten für Bewegung sorgen. Am Mittwoch stehen die Inflationsrate und die Einzelhandelsumsätze an. Am Freitag folgen mit der Verbraucherstimmung der Uni Michigan und dem dem Konjunkturindex der New Yorker Notenbank zwei wichtige Stimmungsindikatoren. In der vergangenen Woche drückten schwache Daten aus den USA und China den Preis für ein Fass der Ölsorte Brent auf unter 100 Dollar.

Seite 1:

Kursfeuerwerk im Dax findet bescheidenes Ende

Seite 2:

Fresenius hebt Ausblick abermals an

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Kursfeuerwerk im Dax findet bescheidenes Ende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ich wiederholde die Regeln, die für jeden gelten, der hier postet

    Regel Nr.1 Never turn your coat
    Regel Nr.2 Mit offenem Visir
    Regel Nr.3 Humoreske
    Regel Nr.4 Lesen Sie chronologisch alle Beiträge
    Regel Nr.5 Sexismus ist nur im dringend Fall erlaubt
    Regel Nr.6 Satiren sind im jeden Fall verboten. Übertreibungen werden bestraft.
    Regel Nr.7 Lügen sind nicht erlaubt. Wer dreimel lügt, wird bestraft.

    So, Sportsfreunde,Ihr seht mich wieder am 4.7.

    Info

    1. " Goldman Sachs group Inc. brought back Mark Schwartz to run its Asian Buisinessfrom Beijing, after an 11-year hiatus during which he ran George Soros´s hedge-fund group and started an investment firm with Ray Rjaratuam

    2. Intraday- Indizes iaAs nichtdramatisch

    3. Ak- Steel bei hohen Umsätzen circa 14% eingebrochen

    4. Seismographen bei hohen Umsätzen Verluste

    5. Branchenrotation hält an

    6. Optionen und Fixed Income Futures: Kontraindikator

    @ Redaktion
    Wir brauchen ein Nietenband, einen Kicker,>?,und zwei japanische Emoticons

  • [+++ Beitrag von der Redaktion gelöscht +++]

  • Es scheint an Konzepten zu fehlen, wenn hier keiner etwas zu sagen hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%