Börse Frankfurt
Lahme Party beim Dax

So ganz trauten Anleger dem Braten dann doch nicht: Der Dax startete mit einem kräftigen Plus, gab seine Gewinne dann aber doch wieder ab. Kein Wunder, denn die Konjunktur bietet wenig Stoff für Kauflaune.
  • 5

FrankfurtAus dem starken Wochenstart wurde ein Fehlstart: Nach einem satten Plus von mehr als 100 Punkten zum Handelsstart kehrte der Dax kurz vor Handelsschluss wieder an seinen Vortagesstand zurück. Der Dax ging schließlich 0,15 Prozent höher bei 9.209 Punkten aus dem Handel.

Für Kauflaune sorgten den Tag über vor allem die positiven Arbeitsmarktdaten aus den USA. Am Freitag hatten Investoren nicht auf die Zahlen reagieren können, weil die Börse wegen des Tags der Deutschen Einheit geschlossen war.

Die US-Unternehmen schufen im September außerhalb der Landwirtschaft 248.000 neue Jobs. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt lediglich mit einem Plus von 215.000 gerechnet. Gleichzeitig fiel die Arbeitslosenquote überraschend stark auf ein Sechs-Jahres-Tief von 5,9 Prozent.

Die schwindende Zahl von Arbeitssuchenden in den USA werde mittelfristig zu steigenden Löhnen und Gehältern führen, betonte Finanzmarkt-Experte Ruland. Daher werde die Zinswende der US-Notenbank voraussichtlich früher kommen als bislang gedacht. Börsianer rechnen derzeit damit, dass die Fed den Leitzins Mitte 2015 anheben wird.

Konjunktur bietet wenig Stoff für eine Rally

Hierzulande waren die Konjunkturdaten allerdings schwach. Der deutschen Industrie sind die Aufträge im August so stark weggebrochen wie seit fünfeinhalb Jahren nicht mehr. Die Bestellungen fielen um 5,7 Prozent zum Vormonat, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Montag in Berlin mit.

Damit könnte auch an den Börsen die Luft dünner werden: „Ein Blick auf die fundamentalen Kurstreiber macht für die kommenden Monate wenig Hoffnung auf nachhaltig steigende Notierungen. Die konjunkturellen Frühindikatoren für Deutschland und die Euro-Zone befinden sich seit Monaten im Rückwärtsgang“, sagt Reinwand. „Eine Wende zum Besseren ist derzeit noch nicht in Sicht“, sagt Markus Reinwand von der Helaba.

Seite 1:

Lahme Party beim Dax

Seite 2:

Siemens enttäuscht die Anleger

Kommentare zu " Börse Frankfurt: Lahme Party beim Dax"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Tja, wenn die US-Falschgelddruckerei vorübergehend den Output reduziert und wenn man berechtigte Zweifel an den Machenschaften des Herrn Draghi hat, dann kommt das weitgehend von der realen Wirtschaft abgekoppelte Dax-Modell natürlich zum Stottern.

    Die Hochfrequenz-Profis überlegen schon, wie sie es schaffen können, sich langsam aber sicher aus der "Mogelpackung Dax" (Zitat Mr.Dax) herausarbeiten können, ohne den Markt zu beunruhigen.

  • Ohne mit Xpertise hier glänzen zu wollen, wie auch: die Märkte sind offenbar seit Jahren nicht nur erhitzt: jedes Rennpferdchen will zeigen was es kann.
    Und was es kann, das sieht man sich dann so an und bemerkt mitunter erstaunt: nichts hat sich geändert: weder an Hitzköpfen, wie an den Coolern.

    Wesentlich wird bleiben: Übersicht zu erlangen und sie sich nicht nehmen oder geben lassen.

    Und da wirds halt etwas enger, auch in diesem Forum.

    Sry n pls nevermind.

  • Genau, das nennt man dann Dax Kursindex und der ist im Internet "überall" zu finden.

    Dennoch eine Frage : Warum glauben Sie, dass Profis, wie Sie schreiben zum Thema Dax-Geldanlage irgendwas besser verstehen können als Sie selbst?

    Ich glaube es waren überwiegend Profis, die in den letzten Jahren nix gekonnt hatten ...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%