Börse Frankfurt: Marktbericht
Im Sog der US-Börsen: Dax knickt ein

Nachdem der Tag am deutschen Aktienmarkt sehr gut begonnen hatte, ist die Stimmung am Nachmittag gekippt. Der Dax büßte innerhalb kurzer Zeit sämtliche Gewinne ein. Händler sprachen von einem extrem nervösen Handel.

HB FRANKFURT. Der Dax hat am Mittwoch seine Talfahrt wieder aufgenommen. Nach enttäuschenden Daten vom US-Immobilienmarkt rutschte der Index um fast drei Prozent auf 3 790 Zähler. Anschließend konnte er sich wieder etwas vom Tagestief lösen und notierte zum Schluss 1,3 Prozent im Minus bei 3 846 Punkten.

Händler sprachen von einem extrem nervösen Handel. Noch am Morgen war der Dax - angeschoben von einer Erholung der Wall Street am Vorabend - bis auf wenige Punkte an die 4 000er Marke herangerückt. Das Handelsvolumen im Dax stieg leicht auf 152 (Vortag 149) Millionen Aktien. Der Umsatz belief sich auf 3,3 (drei) Milliarden Euro.

"Die Daten zum Wiederkauf von Häusern in den USA sind deutlich schlechter als erwartet ausgefallen", sagte Marktstratege Robert Halver von der Baader Bank. "Vom Immobilienmarkt her hat die Krise ihren Anfang genommen und da ist nach wie vor kein Schimmer Hoffnung auf Besserung. Das belastet deutlich." In den USA war der Absatz von Eigenheimen im Januar um 5,3 Prozent gefallen. Laut dem Conference Board sank zudem die Stimmung der Verbraucher im Februar auf ein neues Rekordtief.

An den US-Börsen notierte der Dow-Jones-Index zum Handelsschluss in Europa 1,7 Prozent im Minus, der Nasdaq-Composite lag 1,5 Prozent niedriger. Ein Händler sagte: "Wir hängen nach wie vor am Tropf der USA." Einige Händler verwiesen auch auf die Abstufung der Ukraine durch die Rating-Agentur Standard & Poor's (S&P). Dies schüre die Sorge vor Abstufungen weiterer Länder. "Viele Marktteilnehmer befürchten jetzt beginnend in Osteuropa einen Domino-Effekt. Das Schlimme an Abstufungen ist, dass Mittelaufnahmen noch schwieriger werden und sich damit die Finanzkrise weiter hält", sagte Halver.

Seite 1:

Im Sog der US-Börsen: Dax knickt ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%