Börse Kairo

Leitindex auf 8-1/2-Jahres-Hoch

Aufgrund eines Rekordhochs auf dem Devisenmarkt, notierte die Börse in Kairo am Montag auf dem höchsten Stand seit achteinhalb Jahren. Die verstärkte US-Dollar-Nachfrage sorgt für positive Stimmung.
Kommentieren
Die erhöhte Nachfrage nach US-Dollar sorgt in Ägypten für gute Stimmung. Durch die Abwertung der eigenen Währung, soll die heimische Wirtschaft angekurbelt werden. Ägyptische Produkte werden auf dem Weltmarkt real günstiger. Quelle: dpa
US-Dollar

Die erhöhte Nachfrage nach US-Dollar sorgt in Ägypten für gute Stimmung. Durch die Abwertung der eigenen Währung, soll die heimische Wirtschaft angekurbelt werden. Ägyptische Produkte werden auf dem Weltmarkt real günstiger.

(Foto: dpa)

FrankfurtDie erneute Abwertung des ägyptischen Pfundes hat die dortige Aktienbörse am Montag beflügelt. Der Kairoer Leitindex stieg um 2,9 Prozent und notierte mit 11.722,86 Punkten auf dem höchsten Stand seit achteinhalb Jahren. Dabei lag der Aktienumsatz der dort gelisteten 30 Werte am Mittag bereits mehr als doppelt so hoch wie an einem gesamten Durchschnittstag.

Wegen der üblichen verstärkten Dollar-Nachfrage der ägyptischen Unternehmen zum Jahreswechsel kletterte der Kurs der US-Währung auf ein Rekordhoch von 19 Pfund. Damit werden Waren des nordafrikanischen Landes auf dem Weltmarkt wettbewerbsfähiger und Urlaub dort billiger.

Zur positiven Stimmung trug laut Börsianern außerdem die Zusage für einen 500 Millionen Dollar schweren Kredit der Industrial and Commercial Bank of China an die staatliche Banque Misr bei. Mit dem Geld sollen chinesisch-ägyptische Gemeinschaftsprojekte finanziert werden.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Börse Kairo: Leitindex auf 8-1/2-Jahres-Hoch"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%