Börse Mailand
Italienische Anleger feiern Wahlergebnis

An der Börse in Mailand ist Stimmung am Tag nach der Wahl gut: Das gute Abschneiden der Regierungspartei wird als Bestätigung des Reformkurses gewertet. Der Mailänder Standardwerte-Index stieg um bis zu 3,4 Prozent.
  • 0

FrankfurtIn Mailand haben die Anleger das nach Umfragen gute Abschneiden der Regierungspartei von Ministerpräsident Matteo Renzi als Votum der Wähler für den Reformkurs gefeiert. Der Mailänder Standardwerte-Index stieg um bis zu 3,4 Prozent auf 21.450 Punkte und damit stärker als jeder andere große europäische Index. Die oppositionelle Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo hat nach ersten Wahlumfragen dagegen eine Schlappe hinnehmen müssen. Am Rentenmarkt kletterte der Kurs der zehnjährigen Staatsanleihen um 1,29 Punkte, was die Rendite auf 3,008 von 3,154 Prozent am Freitag drückte.

Das italienische Wahlergebnis steht in starkem Widerspruch zu dem Erfolg der EU-Skeptiker in vielen anderen europäischen Ländern - wie in Großbritannien und Frankreich. Da allerdings die Märkte in London sowie in den USA am Montag wegen eines Feiertages geschlossen bleiben, könnten die Kursbewegung durch geringe Umsätze verzerrt sein, warnten Händler. Die spanischen Staatsanleihen zogen ebenfalls deutlich an, so dass die Rendite der zehnjährigen Papiere auf 2,9009 von 2,988 Prozent sank. Die französischen Titel gaben ähnlich wie die deutschen leicht nach. Der Bund-Future rutschte um elf Ticks auf 145,98 Punkte.



Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse Mailand: Italienische Anleger feiern Wahlergebnis"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%