Börse Moskau
RTS-Interfax im Minus

Der russische Aktienmarkt ist mit leichten Verlusten in die letzte Börsenwoche des scheidenden Jahres gestartet. Nach einem trägen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit minus 0,29 Prozent bei 1 764 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Der Umsatz halbierte sich auf 4,897 Mill. Dollar (3,728 Mill. Euro). Belastet habe der Beschluss der chinesischen Notenbank, den Leitzins zu erhöhen, sagten Analysten. Mehrere russische Energiewerte hätten von hohen Ölpreisen profitiert, hieß es.

Gazprom legten im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,32 Prozent auf 194,62 Rubel (4,858 Euro) zu. Gazprom kletterten um 10,1 Prozent auf 4,195 Dollar. Tatneft schlossen 1,36 Prozent höher bei 4,845 Dollar. Transneft-Vorzugsaktien gaben um 3,31 Prozent auf 1 315,0 Dollar nach.

Rusal bauten ihre Freitagsgewinne um 0,9 Prozent auf 15,7 Dollar aus. Sberbank büßten um 0,32 Prozent auf 3,481 Dollar ein. MTS zogen um 0,89 Prozent auf 8,505 Dollar an. GAZ verzeichneten einen Aufschlag von 0,68 Prozent auf 37,0 Dollar.

Die Zentralbank hob den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 12,83 Kopeken auf 30,4 495 Rubel je Dollar (Freitag: 30,5 778). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 9,54 Kopeken auf 40,0 594 Rubel (Freitag: 40,1 548).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%