Börse Moskau
Russlands Aktienmarkt leidet unter schlechten Vorgaben

Der russische Aktienmarkt ist mit leichten Verlusten in die neue Börsenwoche gestartet. Nach einem regen und uneinheitlichen Geschäft endete der RTS-Index des Computerhandels in Moskau am Montag mit minus 0,24 Prozent bei 1 739,67 Punkten.

dpa-afx MOSKAU. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Spannungen auf der Korea-Halbinsel hätten gesunkene Indizes in Asien den russischen Markt gleich zum Handelsauftakt stark belastet, hieß es in Moskau. Die positive Dynamik an europäischen Börsen und steigende Metallpreise hätten den Fall spürbar abgefedert, sagten Analysten.

Gazprom gaben im Parketthandel an der St. Petersburger Effektenbörse um 0,41 Prozent auf 193,7 Rubel (4,782 Euro) nach. In Moskau rutschte das Papier um 2,18 Prozent auf 6,29 Dollar ab. TNK-BP verloren 2,19 Prozent auf 2,7 Dollar.

Norilsk Nickel weiteten ihre Freitagsverluste um 1,41 Prozent auf 217,0 Dollar aus. Mechel verzeichneten einen Aufschlag von 9,9 Prozent auf 27,25 Dollar. Sberbank sanken um 1,72 Prozent auf 3,43 Dollar. VTB verloren 0,6 Prozent auf 0,00 333 Dollar. MTS gingen 1,83 Prozent fester bei 8,35 Dollar aus dem Handel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%