Börse Moskau
Westliche Verkäufe drücken russische Aktien

Der russische Aktienmarkt hat zum Ausklang der Börsenwoche mit Verlusten geschlossen. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index -Index des Computerhandels in Moskau am Freitag mit minus 0,87 Prozent bei 1 870,93 Punkten.

HB MOSKAU. Der russische Aktienmarkt hat zum Ausklang der Börsenwoche mit Verlusten geschlossen. Nach einem mäßigen und uneinheitlichen Geschäft notierte der RTS-Interfax-Index -Index des Computerhandels in Moskau am Freitag mit minus 0,87 Prozent bei 1 870,93 Punkten. Der Umsatz verringerte sich auf 56,566 Mill. Dollar (38,976 Mill. Euro).

Am Vormittag habe der russische Markt von US-Indizes profitiert, die am Donnerstag angezogen hätten, hieß es in Moskau. Die Unsicherheit an asiatischen Börsen sowie aktive Verkäufe russischer Papiere durch westliche Anleger hätten den russischen Leitindex in der zweiten Tageshälfte wieder ins Minus gedrückt, sagten Analysten.

Gazprom verbilligten sich im Parketthandel an der zum RTS-System gehörenden St. Petersburger Effektenbörse um 0,88 Prozent auf 286,0 Rubel (7,975 Euro). Im RTS-Handel in Moskau notierten Gazprom mit minus 0,6 Prozent bei 11,58 Dollar. Novatek brachen um 7,15 Prozent auf 6,5 Dollar ein.

EES Rossii legten um 2,19 Prozent auf 1,071 Dollar zu. Lukoil verzeichneten einen Abschlag von 0,68 Prozent auf 65,9 Dollar. Rosneft schlossen 1,75 Prozent schwächer bei 6,75 Dollar. Surgutneftegas gingen mit plus 1,41 Prozent auf 0,8 975 Dollar aus dem Handel.

Gazpromneft (einst Sibneft) fanden kein Interesse (6. Februar: 5,2 Dollar). Auch bei Tatneft (Teilrepublik Tatarstan) gab es keine Abschlüsse (7. Februar: 4,85 Dollar). Transneft-Vorzugsaktien zogen um 0,94 Prozent auf 1 605,0 Dollar an.

Norils Nickel gaben um 0,42 Prozent auf 261,9 Dollar nach. Polus Soloto stiegen nach Vortagsturz um 1,96 Prozent auf 52,0 Dollar. Severstal (Nordrussland) verbesserten sich um 1,63 Prozent auf 21,8 Dollar. Vsmpo Avisma waren nicht gefragt (6. Februar: 251,0 Dollar).

Sberbank sanken um 1,76 Prozent auf 3,35 Dollar. VTB rutschten um 2,85 Prozent auf 0,00 375 Dollar ab. Mosenergo fanden kein Interesse (29. Januar: 0,226 Dollar). Silowyje Maschiny verbuchten ein sattes Plus von 3,59 Prozent auf 0,202 Dollar.

Rostelekom lagen unverändert bei 11,0 Dollar. MTS waren nicht gefragt (7. Februar: 12,1 Dollar). Irkut fanden kein Interesse (21. Januar: 0,875 Dollar). Aeroflot sanken um 0,75 Prozent auf 3,97 Dollar. Awtowas (Lada) wurden nicht gehandelt (22. Januar: 1,82 Dollar).

Die Zentralbank senkte den amtlichen Wechselkurs der russischen Währung zur US-Devise um 13,47 Kopeken auf 24,7 813 Rubel je Dollar (Vortag: 24,6 466). Zum Euro stieg der amtliche Wechselkurs des Rubels um 16,74 Kopeken auf 35,8 585 Rubel (Vortag: 36,0 259).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%