Börse New York
Bundestags-Votum schiebt die Wall-Street an

Positive Arbeitsmarktdaten und die Zustimmung des Bundestags zur Ausweitung des Euro-Rettungsschirms haben der Wall-Street am Donnerstag Gewinne beschert. Allerdings gab es auch deutliche Verlierer.
  • 0

New YorkDie Zustimmung des Bundestags zum Ausbau des Euro-Rettungsschirms und ermutigende US-Wirtschaftdaten haben die Wall Street am Donnerstag angeschoben. Die Euphorie wurde allerdings durch Kursrückgänge

bei den Technologiewerten etwas getrübt. Anleger zeigten sich nach der Zustimmung des Bundestags aber grundsätzlich erleichtert, dass die Euro-Zone mit ihren Plänen für eine Reform des EFSF zur Eindämmung der Schuldenkrise auf Kurs bleibt. Zudem stützten ermutigende US-Wirtschaftdaten den Handel. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA fiel überraschend und die Wirtschaft wuchs im zweiten Quartal etwas schneller als ursprünglich errechnet.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte notierte zum Handelsschluss mit einem Plus von 1,3 Prozent bei 11.153 Punkten. Im Handelsverlauf bewegte er sich zwischen 10.965 und 11.271 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index schloss bei 1160 Punkten, ein Plus von 0,8 Prozent. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verlor 0,4 Prozent und ging mit 2480 Punkten aus dem Handel. In Frankfurt schloss der Dax 1,1 Prozent höher mit 5639 Punkten.

Die Zahl der Amerikaner, die in der vergangenen Woche erstmals Arbeitslosenhilfe beantragt haben, fiel mit 391.000 unter die vielbeachtete Marke von 400.000. Analysten hatten mit 420.000 Anträgen gerechnet. Auch das Wachstum des Bruttoinlandsprodukts fiel im zweiten Quartal nach endgültigen Zahlen mit 1,3 Prozent etwas besser aus als erwartet . Das Ergebnis sei zwar positiv zu bewerten, allerdings bliebe die Arbeitslosigkeit insgesamt in einer Region, mit der alle ein Problem hätten, warnte Wayne Schmidt von Gradient Investments aber vor verfrühter Euphorie.

Seite 1:

Bundestags-Votum schiebt die Wall-Street an

Seite 2:

Rückgang bei Technologiewerten

Kommentare zu " Börse New York: Bundestags-Votum schiebt die Wall-Street an "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%