Börse New York
Caterpillar und 3M schieben Wall Street an

In New York feiern die Anleger die Konjunkturdaten aus der Euro-Zone. Der Dow Jones kann deutlich zulegen. Auftrieb kommt auch von Unternehmensseite: Caterpillar und GM veröffentlichen überraschend starke Bilanzen.
  • 1

New YorkStarke Quartalszahlen des Börsenschwergewichts Caterpillar haben die Wall Street am Donnerstag angeschoben. Auch die Bilanz des Mischkonzerns 3M sorgte für gute Stimmung. Börsianer werteten die Ergebnisse als Beleg dafür, dass sich die US-Firmen trotz der Sorgen um die Weltwirtschaft bislang gut schlagen. Dies nähre das Vertrauen in die heimische Konjunkturentwicklung, sagte Marktstratege Phil Orlando von Federated Investors. Im späten Handel gaben die Kurse einen Teil ihrer Gewinne wieder ab, nachdem bekannt wurde, dass in Manhattan ein Arzt mit Ebola-Symptomen in eine Klinik eingeliefert wurde.

Der Dow-Jones-Index der Standartwerte schloss 1,3 Prozent fester mit 16.677 Punkten. Im Verlauf war er zwischen 16.468 und 16.767 Punkten gependelt. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 1,2 Prozent auf 1950 Zähler. Die Technologiebörse Nasdaq legte 1,6 Prozent zu auf 4452 Punkte. In Frankfurt schloss der Dax 1,2 Prozent höher auf 9047,31 Punkten. Anleger setzten auch auf einen glimpflichen Ausgang des Bankenstresstestes in Europa.

Caterpillar -Aktien zogen fünf Prozent an. Der weltgrößte Baumaschinen-Hersteller profitiert vom Fracking-Boom in den USA. Er verdiente im Quartal überraschend viel und hob die Gewinnprognose für 2014 an. Auch der 3M -Konzern, der unter anderem Klebstoffe und Reinigungsmittel produziert, übertraf mit seinem Gewinn die Markterwartungen. Der Kurs kletterte um 4,4 Prozent.

Auf der Verliererseite standen dagegen General Motors (GM), die 1,2 Prozent nachgaben. Im frühen Handel hatten die Titel noch deutlich zugelegt, nachdem die Opel-Mutter einen unerwartet hohen Konzerngewinn vorgelegt hatte. AT&T -Papiere verloren 2,4 Prozent. Der Telekom-Gigant senkte seine Umsatzprognose. Yelp -Titel stürzten um 18,5 Prozent ab. Das Umsatzziel des Online-Bewertungsportals lag unter den Erwartungen. Viele Analysten senken daher ihre Kursziele.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,82 Milliarden Aktien den Besitzer. 2391 Werte legten zu, 700 gaben nach und 99 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,94 Milliarden Aktien 1962 im Plus, 731 im Minus und 129 unverändert.

US-Staatsanleihen gaben angesichts der Entwicklung am Aktienmarkt nach. Händler sagten, die Sorgen, es könne zum Jahresende zu einem Abschwung der globalen Wirtschaft kommen, hätten sich etwas abgeschwächt. Die zehnjährigen Staatsanleihen verloren 17/32 auf 100-26/32. Sie rentierten mit 2,280 Prozent. Die 30-jährigen Bonds verloren 2/32 auf 101-15/32 und hatten eine Rendite von 3,049 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Caterpillar und 3M schieben Wall Street an "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das war nur ein kleiner Crash.Ein Minicrash.Der Dow hat doch super performt.Von unter 6500 in 09 auf 17350 in 14.Fast 11 000 Punkte,in nur 5 Jahren!Das ist rein punktuell die größte Hausse in der Geschichte der USA!Das der Leitzins gleichzeitig bei Null steht,ist komisch und macht mich stutzig.Denn bisher war es immer so,dass mit steigenden Indexständen,auch der Zins anzog.So in den Jahren 95-00 und 03-07.Warum er diesmal unten bleibt,entzieht sich meiner Kenntnis.Aber die FED wird schon wissen,was sie tut-oder..?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%