Börse New York: Dow Jones nach guten Konjunkturdaten im Plus

Börse New York
Dow Jones nach guten Konjunkturdaten im Plus

Der Dow schließt mit einem leichten Plus, nachdem Konjunkturdaten besser als erwartet ausgefallen waren. Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in der vergangenen Woche überraschend stark gesunken. McDonalds wird abgestraft. Und auch die Deutsche Bank bremst den Index.
  • 0

HB NEW YORK. Unerwartet gute Wirtschaftsdaten haben bei US-Anlegern für etwas Zuversicht gesorgt und der Wall Street am Donnerstag leichte Gewinne beschert. In der zurückliegenden Woche haben so wenige Amerikaner erstmalig einen Antrag auf Arbeitslosenhilfe gestellt wie seit zwei Monaten nicht mehr. Da die US-Wirtschaft zu 70 Prozent vom privaten Konsum abhängt, werden gute Anzeichen vom Arbeitsmarkt an der Börse besonders begrüßt.

Zudem verringerte sich das US-Außenhandelsdefizit im Juli deutlicher als erwartet, da die Exporte auf das höchste Niveau seit August 2008 stiegen. Im Verlauf wurden die Indizes gebremst durch den sinkenden Ölpreis und einen Bericht, die Deutsche Bank prüfe eine milliardenschwere Kapitalerhöhung.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte pendelte im Verlauf zwischen einem Hoch von 10 476 und einem Tief von 10 386 Punkten. Er schloss 0,3 Prozent höher bei 10 415 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index kletterte 0,5 Prozent auf 1104 Stellen. Die Technologiebörse Nasdaq legte 0,3 Prozent auf 2236 Zähler zu. In Frankfurt schloss der Dax 0,9 Prozent höher bei 6221 Punkten. Rohöl verbilligte sich um rund 60 Cent auf 74,03 Dollar je Barrel.

Die Furcht vor einem neuen Abgleiten in die Rezession hatte die Anleger an den Aktienmärkten seit Wochen gelähmt. Nun setzt sich nach Einschätzung von Marktteilnehmern langsam etwas mehr Zuversicht durch. „In den vergangenen Tagen gab es einfach bessere Nachrichten als die meiste Zeit im August“, sagte John Toohey von der Investmentfirma USAA.

Die Indizes büßten im Verlauf jedoch etwas von ihren Gewinnen ein, weil Sorgen um die europäische Bankenbranche wieder hochkamen. Die Deutsche Bank will sich offenbar mit einer milliardenschweren Kapitalerhöhung für eine Komplettübernahme der Postbank und die verschärfte Regulierung rüsten. In New York gehandelte Titel des deutschen Instituts gaben 3,2 Prozent nach. Zudem bekam die latente Konjunkturskepsis der Anleger neue Nahrung: Ein Vertreter des Arbeitsministeriums in Washington erklärte, die Zahlen zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe basierten in einigen Staaten auf Schätzungen. Die Meldungen hätten sich wegen des Feiertags Labor Day am Montag verzögert. Dies sorgte für Ungewissheit.

Seite 1:

Dow Jones nach guten Konjunkturdaten im Plus

Seite 2:

Kommentare zu " Börse New York: Dow Jones nach guten Konjunkturdaten im Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%