Börse New York
Dow Jones notiert wieder im Minus

Die Sorgen um die Schuldenkrise in Europa belastet auch die Wall Street. Der Dow Jones notiert wieder im Minus, die Liste der Verlierer ist lang. Anleger trennen sich auch von den Papieren von Google.
  • 0

HB NEW YORK. Die Schuldenkrise in Europa überschattet weiter den Handel an der Wall Street. Investoren sind sich unsicher, welche Länder noch in den Sog gerissen werden und wie sich das auf US-Unternehmen auswirkt. Das verbesserte Konsumklima hielt die Einbußen allerdings in Grenzen.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte gab am Dienstag 0,4 Prozent auf 11.006 Punkte nach. Im Handelsverlauf pendelte der Leitindex zwischen 10.942 und 11.062 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verlor 0,6 Prozent auf 1180 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq büßte 1,1 Prozent auf 2498 Punkte ein. In Frankfurt schloss der Dax 0,1 Prozent im Minus bei 6688 Punkten.

"Die Krise in Europa wird Aktien noch mindestens bis Ende des Jahres belasten", sagte Jerome Hepplemann vom Old Mutual Focused Fund. Das Rettungspaket für Irland konnte die Börsen schon am Montag nicht überzeugen. Am Dienstag kamen zudem Alarmsignale von der iberischen Halbinsel: Portugals Zentralbank warnte vor großen Risiken für die Finanzbranche des Landes und Spanien sieht Grund zur Sorge, sollten die Zinslasten für das Land dauerhaft hoch bleiben. Der Euro sank gegenüber dem Dollar zeitweise auf den tiefsten Stand seit elf Wochen.

Auf der Konjunkturseite gab es jedoch positive Signale. Das schürte die Hoffnung auf ein stabiles Wachstum. Das US-Konsumklima verbesserte sich im November überraschend stark auf den höchsten Stand seit fünf Monaten. Der Index für das Verbrauchervertrauen stieg auf 54,1 von revidiert 49,9 Punkten im Oktober. Zudem kletterte der Konjunkturindex der Chicagoer Einkaufsmanager im November auf 62,5 Punkte von 60,6 Zählern im Oktober.

Seite 1:

Dow Jones notiert wieder im Minus

Seite 2:

Kommentare zu " Börse New York: Dow Jones notiert wieder im Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%