Börse New York
Dow Jones schließt auf Jahreshoch

Die US-Börsen haben am Montag ihren Aufwärtstrend fortgesetzt und dabei von einer wachsenden Risikobereitschaft der Anleger profitiert. Die Zusage der G20-Staaten, ihre Konjunkturprogramme nicht vorschnell zu beenden, eröffnete an den Märkten weitere Spielräume. Der Dow-Jones-Index kletterte auf ein neues Jahreshoch.
  • 0

HB NEW YORK. Die Hoffnung auf eine anhaltende Versorgung der Märkte mit billigem Geld hat den Dow-Jones-Index am Montag auf ein Jahreshoch getrieben. Nach dem Ende des G20-Gipfels rechneten die Anleger nun auf kurze Sicht mit weiterhin niedrigen Zinsen und dies stütze die Notierungen, sagten Börsianer. „Billiges Geld schürt weiter das Interesse an Aktien, und dies nicht nur in den USA, sondern weltweit“, sagte ein Händler. Die New Yorker Börse hatte bereits in der vergangenen Woche Gewinne verzeichnet.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss zwei Prozent höher bei 10 226 Punkten. Im Handelsverlauf pendelte er dabei zwischen 10 020 und 10 228 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index gewann 2,2 Prozent auf 1093 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg um zwei Prozent und ging mit 2154 Punkten aus dem Handel.

Befeuert wurde der Handel zudem von einer Reihe von Übernahmen und Zukäufen quer durch die Branchen. Dabei honorierten die Investoren die Aussichten eines geplanten Gemeinschaftsunternehmens zwischen der GE-Tochter NBC Universal und dem Kabelnetzbetreiber Comcast. Die Partner einigten sich darauf, das Joint Venture mit 30 Mrd. Dollar zu bewerten. GE-Aktien legten 3,4 Prozent zu, Comcast-Scheine um 3,8 Prozent. Der Google-Kurs erhöhte sich um zwei Prozent. Der Internetriese erweitert seinen Zugriff auf das schnell wachsende Geschäft mit Werbung im Mobilfunk. Google kauft dazu für 750 Mio. Dollar die private AdMob, deren Technik Anzeigen auf Handys ermöglicht.

Dagegen wurde der Lebensmittelkonzern Kraft dafür abgestraft, dass er sein Gebot für den britischen Süßwarenhersteller Cadbury nicht aufgestockt hatte und nun eine feindliche Übernahme anstrebt. Der Kurs gab rund ein Prozent nach.

Zu den Gewinnern des Tages zählten zudem McDonald's und Sprint Nextel. Die Anteilsscheine der Schnellrestaurantkette verteuerten sich um 1,5 Prozent, nachdem der Burger-Konzern im Oktober weltweit 3,3 Prozent mehr Umsatz gemacht hat. Um über 20 Prozent ging es für die Aktien von Sprint Nextel bergauf. Der Mobilfunkanbieter will einem Bericht des „Wall Street Journal“ zufolge mindestens eine Milliarde Dollar mehr in seine Breitbandnetz-Sparte Clearwire pumpen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 1,22 Mrd. Aktien den Besitzer. 2534 Werte legten zu, 503 gaben nach und 81 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,99 Mrd. Aktien 1 861 im Plus, 811 im Minus und 108 unverändert.

An den US-Kreditmärkten stiegen die zehnjährigen Staatsanleihen auf 101-06/32. Sie rentierten mit 3,478 Prozent. Die 30-jährigen Bonds kletterten auf 101.25/32 und hatten eine Rendite von 4,392 Prozent.

Kommentare zu " Börse New York: Dow Jones schließt auf Jahreshoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%