Börse New York
Dow Jones schließt im Plus

Zum Wochenausklang überwiegt in New York der Pessimismus. Alle Indizes liegen leicht im Minus. Ein Preisrückgang beim Rohöl und Gold belastete vor allem die Rohstofftitel. Die Bank of Amerika legte aber überraschend zu.

Die Anleger an den US-Börsen setzten am Freitag vor allem auf Blue Chips. Der Dow Jones und der marktbreite S&P-500-Index legten zu Während defensive Titel wie Pharmaaktien den Dow in die Höhe zogen, belasteten Kursverluste bei den Technologiewerten die Nasdaq-Indizes. Händler verwiesen auf die unterbrochene Klettertour des Ölpreises. Nach dem Höhenflug der vergangenen Tage fiel der US-Ölpreis wieder unter 72 Dollar.

Der Leitindex stieg um 0,32 Prozent auf 8 799 Zähler. Auf Wochensicht hat der weltweit bekannteste Index damit um rund 0,4 Prozent zugelegt. Der S&P-500-Index kletterte um 0,14 Prozent auf 946 Zähler. An der Technologiebörse Nasdaq verlor der Composite-Index 0,19 Prozent auf 1 858 Zähler. Für den Auswahlindex Nasdaq 100 ging es um 0,47 Prozent auf 1 489 Punkte nach unten.

Das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima hellte sich schwächer auf als erwartet. Der entsprechende Index stieg von 68,7 Punkten im Vormonat auf 69,0 Zähler, Volkswirte hatten allerdings mit einem Zuwachs auf 69,5 Punkte gerechnet. Der Index der Universität Michigan gilt als Stimmungsbarometer für das Kaufverhalten der US-Verbraucher. Der private Konsum wird wegen der Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise derzeit besonders stark beachtet. In den vergangenen Jahren war der Konsum die wichtigste Konjunkturstütze der weltweit größten Volkswirtschaft.

Rohstoffwerte beenden Kursrally

Rohstoffwerte wie ExxonMobil und ConocoPhillips verbuchten Verluste. Der US-Ölpreis gab nach der jüngsten Kursrally nach, die ihn seit auf das höchste Niveau seit gut sieben Monaten geführt hatte. Seit dem Tief Ende Dezember 2008 hat sich der Ölpreis inzwischen mehr als verdoppelt. Die Hoffnung auf eine Konjunkturerholung hatte die Ölpreise an den vergangenen Tagen kräftig in die Höhe getrieben. Minenwerte litten unter dem Rücksetzer der Edelmetallpreise. Die Aktien von BARRICK GOLD fielen beispielsweise um 1,93 Prozent auf 33,99 Dollar.

Aktien der Bank of America stiegen um 5,78 Prozent auf 13,72 Dollar. Die Analysten von Stifel Nicolaus gehen davon aus, dass die Bank alle TARP-Schulden bis Anfang 2010 zurückgezahlt hat. Die Experten erhöhten das Kursziel von 18 auf 22 Dollar.

Seite 1:

Dow Jones schließt im Plus

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%