Börse New York
Dow Jones springt auf Rekordhoch

Der Dow-Jones-Index legt leicht zu, dafür steht der Nasdaq schwächer. Die Anleger konzentrieren sich nach Fed-Entscheid aber ohnehin auf andere Themen: Der US-Leitzins soll länger als gedacht niedrig bleiben
  • 0

New YorkDie Wall Street hat am Tag nach dem Anfang vom Ende der ultra-lockeren Geldpolitik ihren Rekordkurs fortgesetzt. Der Dow-Jones-Index legte am Donnerstag bis zum Nachmittag aber nur minimal zu, übertraf damit allerdings das Allzeithoch vom Vortag. Die meisten Händler hakten die Fed-Entscheidung jedoch ab und wendeten sich wieder anderen Themen zu: Etwa dem Weihnachtsgeschäft, den Firmenbilanzen für das vierte Quartal und der Entwicklung am Arbeitsmarkt. Dort löste ein unerwarteter Anstieg der Erstanträge Sorgen um die Entwicklung der US-Konjunktur aus.

Der Dow-Jones-Index stieg um 0,1 Prozent auf 16.190 Punkte. Der breiter gefasste S&P-500 tendierte mit 1809 Zählern nahezu unverändert. Die Technologiebörse Nasdaq stand bei 4060 Stellen. ein Rückgang von 0,2 Prozent. Der Dax schloss 1,7 Prozent fester mit 9335 Punkten.

Die US-Notenbank hatte am Mittwoch bekanntgegeben, das Volumen ihrer Wertpapierkäufe ab Januar um zehn auf monatlich 75 Milliarden Dollar zu reduzieren. Sie bekannte sich jedoch gleichzeitig zu einer langfristigen Nullzinspolitik, was viele Anleger über die Straffung der ultra-lockeren Geldpolitik hinwegtröstete. Die Fed hatte ihre Entscheidung am Mittwoch noch während des laufenden US-Handels bekanntgegeben, die Kurse hatten daraufhin zugelegt.

Seite 1:

Dow Jones springt auf Rekordhoch

Seite 2:

Facebook boomt

Kommentare zu " Börse New York: Dow Jones springt auf Rekordhoch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%