Börse New York
EZB-Kurs bringt Dow Jones in Schwung

Angetrieben von Finanzwerten haben die US-Börsen am Donnerstag deutliche Gewinne verbucht. Händlern zufolge wurde positiv aufgenommen, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Versorgung von angeschlagenen Geldhäusern mit billigem Geld für einen längeren Zeitraum fortsetzt. Auch US-Konjunkturdaten stützten den Markt.
  • 0

HB NEW YORK. In New York schloss der Dow-Jones-Index der Standardwerte um ein Prozent höher auf 11.362 Punkten. Im Verlauf pendelte er zwischen 11.255 und 11.373 Stellen. Der breiter gefasste S&P 500 legte 1,3 Prozent zu auf 1221 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq lag 1,2 Prozent höher bei 2579 Stellen. In Frankfurt ging der Dax 1,3 Prozent höher bei 6957 Stellen aus dem Handel.

Die EZB will Europas geschwächten Banken bis mindestens April mit billigem Geld einen Liquiditätspuffer gewähren und beruhigte damit die Anleger. "Die Sorgen hatten sich auf Europa konzentriert. Dies hat sich nun anscheinend stabilisiert", sagte der Analyst Mark Bronzo von Rydex-SGI. Finanzwerte waren daher in New York auf breiter Front gefragt.

Unterstützung bekamen sie zudem von einer optimistischen Branchenbewertung durch Goldman Sachs. Dem Institut zufolge stehen die US-Banken auf einem soliden Fundament. Die Gründe: Die Verbesserung der wirtschaftlichen Lage, höhere Aktienkurse und das günstige Zins-Umfeld. Papiere von Wells Fargo legten infolgedessen 4,5 Prozent zu, die der Bank of America 3,5 Prozent.

Für gute Stimmung sorgte auch ein Reigen von Konjunkturdaten. Im Oktober waren die anstehenden Hausverkäufe um 10,4 Prozent gestiegen, während Analysten einen Rückgang von 0,5 Prozent erwartet hatten. Zudem meldeten mehrere US-Einzelhändler einen guten Start in die Weihnachtssaison. Ferner stieg die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche zwar unerwartet stark an, doch zugleich fiel der Vier-Wochen-Schnitt auf ein Zwei-Jahres-Tief und untermauerte so den Trend zur Verbesserung am Arbeitsmarkt.

Seite 1:

EZB-Kurs bringt Dow Jones in Schwung

Seite 2:

Kommentare zu " Börse New York: EZB-Kurs bringt Dow Jones in Schwung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%