Börse New York: Freundliche Job-Zahlen bringen Dow auf Fünfjahreshoch

Börse New York
Freundliche Job-Zahlen bringen Dow auf Fünfjahreshoch

Der Arbeitsmarkt lässt hoffen, die US-Industrie steht so gut da, wie seit Jahren nicht mehr. Die guten Nachrichten versetzten den US-Börsen zum Wochenende einen kräftigen Schub.

New YorkDie US-Börsen sind nach freundlichen US-Arbeitsmarktzahlen am Freitag auf den höchsten Stand seit fünf Jahren gestiegen. Zwar schuf die US-Wirtschaft im Januar etwas weniger Stellen als zuletzt. Allerdings wurden die Zahlen für November und Dezember nach oben korrigiert.

„Die Revision nach oben ist erfreulich“, sagte Mark Luschini, Chef-Investmentstratege bei Janney Montgomery Scott. Die Januar-Zahl deute gerade noch darauf hin, dass der Arbeitsmarkt an Fahrt gewinne. Gleichzeitig seien die Zahlen jedoch nicht so stark, dass die Notenbank Fed sich gezwungen sähe, ihre Konjunkturmaßnahmen wieder zurückzufahren.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 1,1 Prozent höher auf 14.009 Punkten und damit auf dem höchsten Stand seit Mitte Oktober 2007. Im Handelsverlauf bewegte sich das Marktbarometer zwischen 13.860 und 14.019 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 verzeichnete ein Plus von einem Prozent auf 1513 Zähler.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte 1,2 Prozent auf 3179 Punkte. Im Wochenvergleich rückte der Dow um 0,8 Prozent, der S&P um 0,7 Prozent und der Nasdaq um 0,9 Prozent vor. In Frankfurt ging der Dax am Freitag 0,7 Prozent höher auf 7833 Punkten aus dem Handel.

Auf Unternehmensseite standen erneut Bilanzen im Mittelpunkt. Der US-Pharmakonzern Merck übertraf mit seinen Zahlen zwar die Erwartungen von Analysten, blickt aber vorsichtig auf das Jahr 2013. Die Aktie fiel mehr als drei Prozent.

Der Ölmulti Exxon Mobil steigerte seinen Gewinn im vierten Quartal um sechs Prozent. Zwar fiel die Produktion von Öl und Gas, doch die Margen im Raffineriegeschäft legten zu. Die Exxon-Papiere notierten zuletzt kaum verändert. Dagegen kam der Bericht von Konkurrent Chevron gut an. Die Anteilsscheine legten 1,2 Prozent zu.

Gefragt waren Dell -Aktien, die sich um drei Prozent verteuerten. Der schwächelnde PC-Pionier steht offenbar kurz vor der Übernahme durch seinen Gründer und Chef Michael Dell sowie den Finanzinvestor Silver Lake.

Seite 1:

Freundliche Job-Zahlen bringen Dow auf Fünfjahreshoch

Seite 2:

Pfizer erzielt Börsen-Erfolg mit Tiermedizinsparte

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%