Börse New York
US-Anleger ziehen sich zurück

Schwache Daten vom US-Arbeitsmarkt haben auf die Stimmung an der Wall Street gedrückt. Die Börsen schlossen kaum verändert. Zu den Gewinnern gehörte ein Hersteller von Yoga-Bekleidung.
  • 0

New YorkDie US-Börsen haben am Donnerstag kaum verändert geschlossen. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fielen höher aus als erwartet. Daher gebe es für Anleger kaum Kaufanreize, sagten Händler.

Auf die von Präsident Barack Obama angekündigte Verhängung weiterer US-Sanktionen gegen Russland reagierten die Indizes kaum. Finanzwerte legten überwiegend zu, während Biotechwerte nachgaben.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,1 Prozent leichter mit 17.049 Punkten. Im Verlauf war er zwischen 16.983 und 17.057 Stellen gependelt. Der breiter gefasste S&P-500 stieg um 0,1 Prozent auf 1997 Zähler. Auch der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,1 Prozent zu auf 4591 Punkte. Der Dax in Frankfurt schloss 0,1 Prozent tiefer mit 9691 Stellen.

Höher als erwartet ausgefallene US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe konnten die Sorgen der Anleger nicht merklich zerstreuen, dass die US-Notenbank wegen eines guten wirtschaftlichen Umfelds schneller die Zinsen anheben könnte als bislang erwartet. In der vergangenen Woche waren die Anträge gestiegen, während Analysten mehrheitlich eine leicht sinkende Zahl erwartet hatten.

Die Rede Obamas zum Kampf gegen den Terror in Syrien und dem Irak habe die Befürchtungen von Anlegern bestätigt, dass die Probleme dort noch lange bestehen bleiben dürften, kommentierte Marktanalyst Jasper Lawler von CMC Markets.

Seite 1:

US-Anleger ziehen sich zurück

Seite 2:

Wie sich Einzelwerte entwickelten

Kommentare zu " Börse New York: US-Anleger ziehen sich zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%