Börse New York
US-Börsen gehen mit leichten Gewinnen in die Ostertage

Die US-Anleger gehen gelassen in die Feiertage. Sie fiebern zwar dem US-Arbeitsmarktbericht entgegen, der am Freitag veröffentlicht wird. Reagieren können sie aber erst am Montag. Nun heißt es abwarten.
  • 0

New YorkHoffnungen auf einen anhaltenden Aufschwung am Arbeitsmarkt haben am Donnerstag die Wall Street gestützt. Vor dem langen Osterwochenende hielten sich aber viele Anleger zurück. Sie warteten auf den Arbeitsmarktbericht der Regierung, der am Karfreitag veröffentlicht wird. Die US-Börsen können darauf wegen der Feiertagspause jedoch erst am Montag reagieren.

Entscheidend dürfte sein, welche Hinweise die Zahlen auf die erwartete Zinswende der Notenbank liefern wird. Fallen sie schwach aus, muss das nicht zwingend die Märkte belasten. Diese könnten sich vielmehr auch erleichtert zeigen, dass die Fed dann mit ihren Zinsanhebungen eher später als früher beginnen dürfte. "Schlechte Nachrichten könnten gute Nachrichten sein", sagte Portfoliomanager John Carey von Pioneer Investment Management. Die aktuellen wöchentlichen Daten vom Arbeitsmarkt fielen überraschend solide aus. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe waren in der vergangenen Woche geringer als von Volkswirten vorausgesagt.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,4 Prozent höher bei 17.763 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 0,3 Prozent auf 2066 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq erhöhte sich um 0,1 Prozent auf 4886 Punkte. Im Wochenvergleich legten Dow und S&P jeweils 0,3 Prozent zu, während der Nasdaq 0,1 Prozent Federn ließen.

Im Blick standen Micron -Aktien, die 1,5 Prozent nachgaben. Die Umsatzprognose des Chipkonzerns für das laufende Vierteljahr lag unter den Erwartungen von Analysten. Zuletzt hatte schon der Branchenprimus Intel sein Umsatzziel deutlich gekappt.

Börsenneuling GoDaddy gewann am zweiten Handelstag 1,3 Prozent hinzu, nachdem die Aktie des Internetunternehmens beim Debüt am Mittwoch um bis zu einem Drittel in die Höhe geschossen war.

In Frankfurt schloss der Dax 0,3 Prozent tiefer bei 11.967,39 Punkten.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 720 Millionen Aktien den Besitzer. 1922 Werte legten zu, 1103 gaben nach und 152 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,55 Milliarden Aktien 1644 im Plus, 1092 im Minus und 150 unverändert.

Die US-Kreditmärkte gaben bei dünnen Umsätzen nach. Die zehnjährigen Staatsanleihen verloren 11/32 auf 100-27/32. Die Rendite stieg auf 1,9056 Prozent. Der 30-jährige Bond sank 31/32 auf 99-17/32 und rentierte mit 2,5224 Prozent. Händler erklärten die Abschläge mit den soliden Arbeitsmarktdaten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: US-Börsen gehen mit leichten Gewinnen in die Ostertage"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%