US-Börsen profitieren von Quartalszahlen

Börse New York
US-Börsen profitieren von Quartalszahlen

Am Donnerstag haben mehrere Unternehmen die US-Anleger mit ihren Geschäftszahlen überzeugt. An der Wall Street gingen die Aktienkurse deutlich bergauf. Anleger bei Tesla und Travelers hatten hingegen das Nachsehen.
  • 0

New YorkGestützt von von Quartalsbilanzen hat sich die Wall Street am Donnerstag fester präsentiert. Zudem drängten Aussagen von US-Finanzminister Steven Mnuchin, wonach die Regierung schon bald die Steuern senken könnte, negative Faktoren wie die insgesamt enttäuschenden Geschäftsberichte der Unternehmen, mäßige amerikanische Konjunkturdaten und die anhaltenden politischen Unsicherheiten in den Hintergrund.

Investoren würden von starken Firmenzahlen zu Käufen animiert, sagte Marktökonom Peter Cardillo vom Investmenthaus First Standard Financial. Etwas auf die Stimmung drückten allerdings die Spannungen zwischen den USA und Nordkorea sowie der ungewisse Ausgang der Präsidentenwahl in Frankreich.

Die Anleger gingen davon aus, dass es der unabhängige, als wirtschafts- und europafreundlich geltende Kandidat Emmanuel Macron in die Stichwahl im Mai schaffe und dann entweder die Rechtspopulistin Marine Le Pen oder den Linksaußen-Politiker Jean-Luc Melenchon besiege, schrieb Analyst Michael Hewson vom Broker CMC Markets UK. Dies hatte schon den europäischen und insbesondere den französischen Aktienkursen Rückenwind gegeben.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,8 Prozent höher auf 20.578 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 rückte um 0,7 Prozent auf 2355 Zähler vor. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg um 0,9 Prozent auf ein Rekordhoch von 5916 Punkten. In Frankfurt rettete der Dax ein Mini-Plus von 0,1 Prozent auf 12.027 Punkte in den Feierabend. In Deutschland überwog vor der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahlen am Sonntag die Vorsicht. Der EuroStoxx50 verbesserte sich um 0,6 Prozent auf 3440 Zähler.

In den USA war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend stark gestiegen. Zudem hatte sich der Philly-Fed-Index, der das Geschäftsklima in der Region Philadelphia misst, im April überraschend deutlich verschlechtert. Im Februar hatte der Indikator allerdings einen mehrjährigen Höchststand erreicht. Derweil war der Sammelindex der wirtschaftlichen Frühindikatoren im März stärker gestiegen als von Experten prognostiziert.

Seite 1:

US-Börsen profitieren von Quartalszahlen

Seite 2:

Welche Aktien in New York im Fokus standen

Kommentare zu " Börse New York: US-Börsen profitieren von Quartalszahlen"

Alle Kommentare
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%