Börse New York
US-Börsen schließen mit leichten Verlusten

Die US-Anleger machen sich Sorgen über den starken Dollar, der die Geschäfte der einheimischen Exporteure belastet. Der Dow-Jones-Index schließt leicht im Minus. Der Technologie-Index Nasdaq verfehlt die Gewinnzone.
  • 0

New YorkAn der Wall Street haben die Anleger am Montag nach der Rally in der vergangenen Woche Gewinne mitgenommen. Sorgen bereite den Investoren weiterhin der starke Dollar, sagten Börsianer. Sie fürchteten, dass die Aufwertung des Greenback das Geschäft exportorientierter US-Konzerne belastet. Dabei seien die Auswirkungen noch nicht klar und Händler etwas zu sehr auf die Tagesschwankungen des Dollar konzentriert, sagte Analyst Rick Meckler von LibertyView Capital Management.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,1 Prozent tiefer auf 18.116 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 sank 0,2 Prozent auf 2104 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq fiel 0,3 Prozent auf 5010 Punkte.

Bei den Einzelwerten waren Immunogen gefragt. Die Papiere schossen fast 17 Prozent in die Höhe, nachdem der Pharmakonzern eine Krebstherapie-Kooperation mit dem japanischen Wettbewerber Takeda Pharmaceutical bekanntgegeben hatte.

Der US-Immobilienmarkt erholt sich nur schleppend. Die Verkäufe bestehender Häuser legten im Februar nicht so stark zu wie von Experten erwartet, wie der Immobilienmakler-Verband NAR mitteilte. Der Eigenabsatz stieg um 1,2 Prozent auf eine Jahresrate von 4,88 Millionen. Von Reuters befragte Analysten hatten hingegen mit einem Plus auf 4,9 Millionen gerechnet.

Nach dem jüngsten Gipfelsturm legten auch die Dax -Anleger zu Wochenbeginn eine Pause ein. Der deutsche Leitindex, der seit Jahresbeginn knapp 23 Prozent zugelegt hat, verlor 1,2 Prozent auf 11.895,84 Zähler. Der EuroStoxx50 fiel um 0,8 Prozent. „Nach einer solchen Rally ist die Verführung groß, einige Gewinne mitzunehmen“, erklärte ein Börsianer.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 730 Millionen Aktien den Besitzer. 1764 Werte legten zu, 1267 gaben nach und 143 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,59 Milliarden Aktien 1472 im Plus, 1287 im Minus und 131 unverändert.

Die US-Kreditmärkte zeigten sich uneinheitlich. Die zehnjährigen Staatsanleihen gewannen 5/32 auf 100-25/32. Die Rendite sank auf 1,915 Prozent. Der 30-jährige Bond gab 4/32 auf 99-25/32 ab und rentierte mit 2,510 Prozent. Händler sagten, dass die Investoren die milliardenschweren Bond-Auktionen durch das US-Finanzministerium in dieser Woche verdauen müssten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: US-Börsen schließen mit leichten Verlusten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%