Börse New York
US-Indizes kriegen die Kurve ins Plus

Vor der Veröffentlichung wichtiger Arbeitsmarktdaten sind die US-Indizes am Donnerstag zunächst auf der Stelle getreten. Erst im späten Geschäft kam Kauflaune auf. Zu den großen Gewinnern gehörte ein Netzwerkausrüster.
  • 0

New YorkEinen Tag vor Veröffentlichung des mit großer Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktberichts hat die Wall Street nach nervösem Handel im Plus geschlossen. Erst im späten Geschäft drehten die Börsenbarometer in positives Terrain, nachdem Investoren Kaufgelegenheiten vor allem im Telekom-Sektor suchten. "Der Markt geht über von einer liquiditätsgetriebenen Rally zu einer, die auf ökonomischen Fundamentaldaten basiert", sagte Marktstratege Michael Sheldon von RDM Financial.

Die am Freitag anstehenden monatlichen Beschäftigtenzahlen sind für die Börsen dieses Mal von ganz besonderer Bedeutung. Sie sollen nicht nur Aufschluss geben über das Tempo der Wirtschaftserholung, sondern auch Hinweise darauf liefern, wann die Notenbank Fed ihre Geldspritzen zurückfahren dürfte.

Anlagestratege Leo Grohowski von BNY Mellon Wealth Management sprach von einer großen Anspannung am Markt. "Es sind sehr wichtige Daten, da die Fed derzeit sehr stark von Daten beeinflusst wird." Ein schwacher Jobbericht könnte den Aktien Auftrieb geben, weil die Fed ihre geldpolitischen Zügel dann womöglich später strafft, erläuterte Grohowski. "Eine stärkere Zahl könnte darauf hindeuten, dass die Straffung bald kommt. Das könnte den Markt nervös machen."

Der Dow Jones mit den 30 Standardwerten schloss 0,5 Prozent höher mit 15.040 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 gewann 0,8 Prozent auf 1622 Zähler. Der Nasdaq verbesserte sich 0,7 Prozent auf 3424 Stellen. In Frankfurt schloss der Dax gut ein Prozent schwächer bei 8098,81 Punkten.

Die Aktien von Sodastream stiegen um 2,7 Prozent. Eine Finanzzeitung hatte berichtet, PepsiCo sei in Gesprächen über den Kauf des Anbieters von Sprudelwasser-Geräten für den Hausgebrauch für zwei Milliarden Dollar. PepsiCo dementierte den Bericht später. Die PepsiCo-Aktie gewannen 0,6 Prozent.

Die Aktien von Ciena stiegen um 17,4 Prozent. Der Netzwerk-Ausrüster hat seinen Quartalsgewinn überraschend gesteigert. Auch andere Unternehmen der Branche gewannen an Börsenwert. JDS Uniphase etwa zogen 8,3 Prozent an.

Im Blick standen ferner Einzelhandelswerte, nachdem mehrere große Ketten Monatsumsätze im Rahmen der Erwartungen bekanntgegeben hatten. Costco Wholesale kletterten um 1,8 Prozent. Der Kurs der Baumarktkette Home Depot erhöhte sich um 2,9 Prozent.

An der New Yorker Börse wechselten rund 800 Millionen Aktien den Besitzer. 2352 Werte legten zu, 659 gaben nach und 86 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,78 Milliarden Aktien 1751 im Plus, 732 im Minus und 91 unverändert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York : US-Indizes kriegen die Kurve ins Plus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%