Börse New York: US-Märkte mit sattem Kursplus

Börse New York
US-Märkte mit sattem Kursplus

Die US-Indizes haben nach einem freundlichen Handelsauftakt weiter zulegen können. Erleichterung über die einigermaßen gut gelaufene Italien-Auktion gaben der Wall Street Auftrieb.
  • 0

New YorkTrotz enttäuschender Daten vom US-Arbeitsmarkt hat die Wall Street am Donnerstag zugelegt. Eine nicht schlecht verlaufene Auktion italienischer Anleihen ließ Sorgen vor einer möglichen Zuspitzung der Euro-Schuldenkrise abebben. Schub gab es auch durch Spekulationen, wonach die am Freitag anstehenden Daten zur chinesischen Wirtschaftsentwicklung besser ausfallen könnten als erwartet. Es gebe das Gerücht, dass das Bruttoinlandsprodukt der Volksrepublik im ersten Quartal um neun statt der erwarteten 8,3 Prozent gestiegen sei, sagte ein Händler.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 1,4 Prozent fester mit 12.986 Punkten auf seinem Tageshoch. Der breiter gefasste S&P-500 rückte ebenfalls 1,4 Prozent vor auf 1387 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann 1,3 Prozent auf 3055 Stellen. In Frankfurt stieg der Dax um ein Prozent auf 6743 Punkte.

Das klamme Italien sammelte bei den Auktionen knapp 4,9 Milliarden Euro ein. Die durchschnittliche Rendite kletterte aber auf 3,89 von zuvor 2,76 Prozent. „Die Renditen sind nicht optimal, aber gut genug, um keine Panik auszulösen“, sagte Art Hogan von Lazard Capital Markets.

Die schwachen US-Jobdaten konnten die gute Stimmung nicht kippen. „Die Erstanträge fielen höher aus als erwartet, aber das ändert nichts am Trend“, versicherte Analyst Peter Cardillo von Rockwell Global Capital. In der vergangenen Woche stellten 380.000 Amerikaner einen neuen Antrag auf Arbeitslosenhilfe und damit so viele wie seit Januar nicht mehr.

Positive Nachrichten kamen auch vom US-Außenhandel: Exporte in Rekordhöhe ließen das Defizit in der US-Handelsbilanz schrumpfen. Die Einfuhren übertrafen im Februar die Ausfuhren nur noch um rund 46 Milliarden Dollar. Erwartet worden waren fast 52 Milliarden. Das Defizit verringerte sich damit auf Monatssicht so stark wie seit Mai 2009 nicht mehr.

Bei den Einzelwerten stand Google im Blickpunkt. Der Internetkonzern wird nach Börsenschluss Einblick ins abgelaufene Quartal geben. Google-Papiere stiegen um 2,4 Prozent. Die Anteilsscheine von MRC Global konnten an ihrem ersten Handelstag nicht ganz so deutlich zulegen - sie stiegen um 0,2 Prozent. Der Zulieferer für die Energiebranche nahm bei seinem Börsengang 477 Millionen Dollar ein.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 760 Millionen Aktien den Besitzer. 2460 Werte legten zu, 530 gaben nach und 113 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,47 Milliarden Aktien 1859 im Plus, 641 im Minus und 106 unverändert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: US-Märkte mit sattem Kursplus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%