Börse New York
Wal-Mart und Cisco verhelfen Wall Street zu Kursgewinnen

Florierende Geschäfte von Großkonzernen wie Wal-Mart und Cisco haben am Donnerstag die Anleger wieder in Kauflaune versetzt. Auf dem Verkaufszettel standen die Aktien des „Barbie“-Puppen-Herstellers.
  • 0

New YorkAn den US-Aktienmärkten haben Anleger nach den jüngsten Kursverlusten am Donnerstag wieder zugegriffen. Kaufanreize lieferten im Handelsverlauf Fortschritte bei der von US-Präsident Donald Trump geplanten Steuerreform. Zudem gab es ermutigende Quartalsberichte von Großkonzernen wie Wal-Mart und Cisco. Auch Konjunkturdaten brachten Schub. So fiel die Industrieproduktion im Oktober mit einem Plus von 0,9 Prozent höher aus als erwartet.

Börsianer werteten die Kursgewinne als Beleg für einen grundlegenden Aufwärtstrend - trotz der Einbußen der vergangenen Tage. "Der Bullen-Markt ist immer noch intakt", sagte Michael Antonelli vom Vermögensverwalter Robert W. Baird. "Gute Geschäftsergebnisse und starke Wirtschaftsdaten sind das, was Aktien brauchen."

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte stieg um 0,8 Prozent auf 23.458 Punkte. Auch der breiter gefasste S&P-500 legte 0,8 Prozent zu auf 2585 Stellen. Der Index der Technologiebörse Nasdaq kletterte um 1,3 Prozent auf 6792 Stellen. In Frankfurt ging der Dax mit einem Plus von 0,6 Prozent auf 13.047,22 Punkten aus dem Handel.

Trump kam mit seinem Steuerreform-Vorhaben einen Schritt voran. Das Repräsentantenhaus billigte Pläne für die größte Änderung des Abgabensystems seit den 1980er Jahren. Die Reform sieht vor, die Unternehmenssteuer von 35 auf 20 Prozent zu senken. Auch Bürger sollen entlastet werden. Demokraten kritisieren das Vorhaben als Geschenk an Wohlhabende und die Wirtschaft. In der zweiten Kongresskammer, dem Senat, gibt es gegen eine entsprechende Gesetzesvorlage aber auch Widerstände in den Reihen von Trumps Republikanern. Eine Entscheidung dort wird frühestens Ende kommender Woche erwartet.

"Die Steuerreform ist noch kein Selbstläufer, hat aber die niedrigste Hürde übersprungen", sagte Brian Battle, Handelsdirektor beim Finanzhaus Performance Trust Capital Partners. "Die deutlich höhere Hürde ist der Senat."

Unter den Einzeltiteln stiegen Wal-Mart um 10,9 Prozent auf ein Rekordhoch. Der weltgrößte Einzelhandelskonzern steigerte seinen Umsatz das dreizehnte Quartal in Folge. Cisco legten 5,1 Prozent zu. Der Netzwerkausrüster erwartet eine Trendwende beim Umsatz.

Besonders gefragt waren die Aktien des Verlagshauses Time, die 28 Prozent nach oben schnellten. Die "New York Times" hatte berichtet, eine mögliche Übernahmeofferte des Rivalen Meredith werde von den Milliardärsbrüdern Charles und David Koch unterstützt. Meredith legten rund zehn Prozent zu.

Auf den Verkaufszetteln standen dagegen mit einem Minus von 0,5 Prozent die Aktien von Mattel. Der "Barbie"-Puppen-Hersteller wies Insidern zufolge eine Übernahmeofferte des Konkurrenten Hasbro als zu niedrig zurück. Der Kurs des Hasbro-Konzerns, der für das "Monopoly"-Spiel bekannt ist, legte 1,2 Prozent zu.

Best Buy fielen um 3,6 Prozent. Der größte US-Elektronikhändler verfehlte die Umsatzprognosen von Analysten und blieb auch mit seinem Ausblick unter den Erwartungen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 780 Millionen Aktien den Besitzer. 2197 Werte legten zu, 731 gaben nach und 131 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,98 Milliarden Aktien 2271 im Plus, 697 im Minus und 153 unverändert.

US-Staatsanleihen gaben nach. Die zehnjährigen Bonds verringerten sich um 16/32 auf 98-27/32. Sie rentierten mit 2,379 Prozent. Die 30-Jährigen verloren 10/32 auf 98-15/32 und hatten eine Rendite von 2,826 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Wal-Mart und Cisco verhelfen Wall Street zu Kursgewinnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%