Börse New York Wall Street auf Rekordhoch

Anleger in den Vereinigten Staaten zeigen sich erfreut über den abgewendeten „Government Shutdown“ in Washington. Auch eine Übernahme in der Pharmabranche sorgt für gute Stimmung an der Wall Street.
Update: 23.01.2018 - 00:26 Uhr Kommentieren
Den zweiten Tag in Folge schwächeln die Kurse an der Wall Street. Quelle: AFP
Händler in New York

Den zweiten Tag in Folge schwächeln die Kurse an der Wall Street.

(Foto: AFP)

New YorkDie New Yorker Börse hat am Montag mit neuen Rekorden auf die Einigung im US-Senat beim Haushaltsstreit reagiert. Die Senatsführung der Demokraten hatte erklärt, für einen Zwischenhaushalt und das Ende des „Shutdowns“ zu stimmen. Der Streit insbesondere über die Einwanderung und die Grenzsicherung hatte am Samstag zu einem Auslaufen der Finanzierung für die US-Bundesregierung in Washington geführt.

Mit der Einigung wird die Finanzierung der Regierung zunächst bis zum 8. Februar gesichert. In dieser Zeit soll eine Übereinkunft zwischen den Republikanern von US-Präsident Donald Trump und den Demokraten über einen Gesamthaushalt erzielt werden. Im Laufe des Tages sollte auch das Repräsentantenhaus über den Zwischenhaushalt abstimmen.

Die Hauptindizes in New York schlossen mit neuen Rekorden. Der Dow-Jones-Index stieg um 0,6 Prozent auf 26.215 Punkte. Der breiter gefasste S&P legte um 0,8 Prozent auf 2833 Stellen zu. Der Index der Technologiebörse Nasdaq gewann ein Prozent auf 7408 Zähler. Der Dax in Frankfurt schloss bei 13.463 Punkten und lag damit 0,2 Prozent höher. Der EuroStoxx50 gewann 0,4 Prozent auf 3665 Zähler. Für Erleichterung im deutschen Handel sorgte die Zustimmung der SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union.

Investoren gespannt auf Trumps Auftritt in Davos

Investoren gespannt auf Trumps Auftritt in Davos

Neben der vorläufigen Einigung im Haushaltsstreit sorgten auch Übernahmen in der Pharmabranche für gute Stimmung. Die Papiere von Juno Therapeutics gewannen fast 27 Prozent an Wert, nachdem der US-Biotechkonzern Celgene den Komplettkauf für neun Milliarden Dollar ankündigt hatte. Bioverativ schossen sogar knapp 62 Prozent in die Höhe. Sanofi will die auf die Behandlung von Bluterkrankheiten spezialisierte Firma für 11,6 Milliarden Dollar übernehmen.

Zudem will der Versicherer AIG den Rückversicherer Validus für 5,6 Milliarden Dollar kaufen. Die Aktien von Validus lagen 44 Prozent im Plus, AIG dagegen 0,9 Prozent im Minus.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 855 Millionen Aktien den Besitzer. 1842 Werte legten zu, 1053 gaben nach, und 170 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,07 Milliarden Aktien 1715 Werte im Plus, 1246 im Minus und 176 unverändert.

Auch bei den US-Staatsanleihen schlug das angekündigte Ende des „Shutdowns“ durch. Die zehnjährigen Papiere fielen um 6/32 auf 96-16/32 Dollar und rentierten mit 2,66 Prozent. Die 30-jährigen Bonds fielen um 6/32 auf 96-20/32 Dollar. Sie hatten eine Rendite von 2,92 Prozent.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Börse New York - Wall Street auf Rekordhoch

0 Kommentare zu "Börse New York: Wall Street auf Rekordhoch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%