Börse New York
Wall Street endet positiv

Keine Neuigkeiten von Trump sind gute Nachrichten – zumindest für die New Yorker Börse. Der Dow Jones startete nach den letzten Verlusten erholt und im Plus. Neue Ereignisse um Trump könnten dies schnell ändern.
  • 0

New YorkRelative Ruhe im politischen Washington hat die US-Börsen am Freitag mit Kursgewinnen eröffnen lassen. Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,7 Prozent höher auf 20.804 Punkten. „Der Markt stabilisiert sich, da es keine neuen politischen Nachrichten in die Schlagzeilen geschafft haben“, sagte Analyst Peter Cardillo von First Standard Financial.

Trotzdem kann großer Optimismus gefährlich sein: Trump hatte im Wahlkampf versprochen, die Steuern zu senken und mehr Geld auszugeben für Infrastrukturprojekte – ob es soweit kommt, bei den aktuellen Entwicklungen fraglich.

Zuvor hatten Enthüllungen in der Russland-Affäre von US-Präsident Donald Trump viele Anleger verschreckt. Bei ihnen wuchsen die Zweifel, ob der in Bedrängnis geratene Republikaner seine Steuersenkungs- und Investitionspläne durchsetzen kann. Investoren zogen nach Daten von Bank of America Merill Lynch drei Wochen in Folge Geld aus US-Aktien ab.

Der breiter gefasste S&P-500 erhöhte sich um 0,7 Prozent auf 2381 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq verbesserte sich um 0,5 Prozent auf 6083 Punkte. Im Wochenvergleich ergab sich für den Dow ein Minus von 0,4 Prozent, den S&P ebenfalls einen Abschlag von 0,4 Prozent und den Nasdaq-Index einen Rückgang von 0,6 Prozent.Der breiter gefasste S&P-500 stieg zuletzt um 0,39 Prozent auf 2375 Zähler. Der Index der Technologiebörse Nasdaq legte 0,59 Prozent auf 6090 Punkte zu.

Investoren griffen bei den Papieren des Traktorherstellers Deere zu, die sich um mehr als sieben Prozent verteuerten. Das Unternehmen hat seinen Umsatz im abgelaufenen Quartal erstmals seit mehr als drei Jahren gesteigert.

Dagegen ging der Kurs von Campbell Soup um 4,5 Prozent nach unten. Der Konzern enttäuschte im vergangenen Quartal bei Umsatz und Gewinn die Erwartungen von Analysten, da die Nachfrage nach Suppen, Brühen und Säften schrumpfte.

Die Aktien von Alibaba rückten um 1,6 Prozent auf 123,22 Dollar vor. Zeitweise markierten sie ein neues Rekordhoch von 126,40 Dollar. Zwei Broker hatten zuvor das Kursziel für den chinesischen Online-Händler nach Vorlage der Quartalszahlen erhöht.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Wall Street endet positiv"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%