Börse New York
Wall Street schließt kaum verändert

Es hatte sich abgezeichnet: Nach den Rekordständen der vergangenen Tage haben sich die US-Börsen kaum bewegt – allerdings weiter in Reichweite neuer Rekordkurse. Ohne Berichte fehlt der Schwung.
  • 0

New YorkNach fünf Schlussrekorden in Folge haben der Dow-Jones- und S&P-Index am Mittwoch an der Wall Street ein hauchdünnes Minus verzeichnet. Analysten machten für die geringen Veränderungen einen Mangel an Handelsimpulsen verantwortlich. Die von Technologie-Werten beherrschte Nasdaq wurde dagegen von Apple und Twitter ins Plus gezogen. Der iPhone-Hersteller legte dabei den höchsten Schlusskurs seiner Geschichte vor.

Der Dow-Jones-Index schloss bei 17.612 Punkten minimal im Minus. Im Verlauf pendelte er zwischen 17.536 und 17.626 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 ging mit 2038 Zählern weniger als 0,1 Prozent tiefer aus dem Handel. Die Technologiebörse Nasdaq gewann dagegen 0,3 Prozent und schloss bei 4675 Punkten. In Frankfurt war der Dax mit 9210 Punkten und damit einem Minus von etwa 1,7 Prozent aus dem Handel gegangen.

Bei den Einzelwerten litten die Banken unter der milliardenschweren Geldstrafe für mehrere Institute im Skandal um manipulierte Devisenkurse. JP Morgan -Aktien verloren um etwa 1,3 Prozent während Titel von Citigroup 0,7 Prozent nachgaben. Papiere von Bank of America verloren fast 0,2 Prozent.

Im späteren Handel sank der Öl-Preis für die Sorte Brent zum ersten Mal seit September 2010 unter die Marke von 80 Dollar je Fass. Energieunternehmen wurden mit in die Tiefe gezogen: Exxon-Mobil-Aktien verloren etwas mehr als ein Prozent.

Gefragt waren dagegen die Aktien von Susquehanna Bancshares mit einem Aufschlag von 32,5 Prozent. Die Bankholdinggesellschaft BB&T will das Geldhaus für rund 2,5 Milliarden Dollar übernehmen. BB&T-Aktien gaben ihrerseits 1,7 Prozent nach.

An der Nasdaq schloss Apple 1,4 Prozent im Plus. Die Aktien von Twitter hoben mit fast 7,5 Prozent regelrecht ab. Hintergrund war die Ankündigung des Kurznachrichtendienstes, mit neuen Apps weitere Geschäftsfelder erschließen zu wollen.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 717 Millionen Aktien den Besitzer. 1669 Werte legten zu, 1410 gaben nach und 122 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,76 Milliarden Aktien 1645 im Plus, 1029 im Minus und 136 unverändert.

Die US-Staatsanleihen zeigten sich nach ihrer Handelspause zum Feiertag am Dienstag kaum verändert. Die zehnjährigen Papiere fielen um 3/32 auf 99-31/32. Sie rentierten mit 2,37 Prozent. Die 30-jährigen Bonds fielen um 4/32 auf 100-14/32 und hatten eine Rendite von 3,1 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Wall Street schließt kaum verändert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%