Börse New York: Wall Street schließt mit Kursgewinnen

Börse New York
Wall Street schließt mit Kursgewinnen

Zum Wochenschluss hat die Wall Street nochmal einen Kick bekommen. Die Anleger feierten das billige Notenbankgeld noch solange, wie es die Märkte flutet. Unter den Einzeltiteln zeigte sich Nike weiter in Topform.
  • 0

New YorkStarke Zahlen des Sportartikelriesen Nike haben den US-Börsen am Freitag auf die Sprünge geholfen. Auftrieb gaben auch Kursgewinne von Biotechnologie-Aktien, die von ermutigenden Studienergebnissen von Biogen profitierten. Zunehmend ein Thema am Markt wird der starke Dollar, der die Einnahmen exportorientierter US-Konzerne belastet. Deutlich wurde das etwa in der Bilanz des Edeljuweliers Tiffany. Das Währungsthema gewinne an Bedeutung, sagte Anlagestratege Tim Ghriskey von Solaris Group. Seinen Worten zufolge darf man die Dollar-Stärke aber nicht nur negativ sehen. "Sie zeigt, dass die Wirtschaft sich verbessert", sagte Ghriskey.

Der Dow-Jones-Index schloss 0,9 Prozent höher bei 18.127 Zählern. Der S&P-500 gewann ebenfalls 0,9 Prozent auf 2108 Punkte. Der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg 0,7 Prozent auf 5026 Zähler. Im Wochenvergleich legte der Dow 2,1 Prozent, der S&P 2,7 Prozent und der Nasdaq-Index 3,2 Prozent zu.

Im Rampenlicht stand der Dow-Wert Nike. Der Kurs zog 3,7 Prozent an. Der Adidas -Rivale steigerte seinen Quartalsgewinn überraschend kräftig.

Biogen schossen 9,7 Prozent in die Höhe. Das Biotech-Unternehmen hatte zuvor über positive Studienergebnisse zu einem Alzheimer-Mittel berichtet. Der Branchenindex für Biotech-Werte tendierte 0,5 Prozent im Plus.

Tiffany & Co sackten dagegen vier Prozent ab. Die Juwelierkette gab den ersten Rückgang ihres Quartalsumsatzes seit fünf Jahren bekannt. Der starke Dollar macht dem Unternehmen zu schaffen.

In Frankfurt schloss der Dax 1,2 Prozent höher bei 12.039 Punkten.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 2,06 Milliarden Aktien den Besitzer. 2454 Werte legten zu, 625 gaben nach und 99 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 2,62 Milliarden Aktien 1660 im Plus, 1117 im Minus und 116 unverändert.

Die US-Kreditmärkte legten zu. Die zehnjährigen Staatsanleihen gewannen 15/32 auf 100-22/32. Die Rendite sank auf 1,9233 Prozent. Der 30-jährige Bond stieg 24/32 auf 99-31/32 und rentierte mit 2,5014 Prozent. Grund für die Aufschläge war die niedrige Inflationsprognose der US-Notenbank.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Wall Street schließt mit Kursgewinnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%