Börse New York
Wall Street schließt nach Fed-Entscheidung fester

Nach der mit Spannung erwarteten Entscheidung der US-Notenbank Fed über ihren geldpolitischen Kurs geht die Wall Street fester aus dem Tag. Zu den Gewinnern bei den Einzeltiteln gehören Adobe und FedEx.
  • 0

New YorkDie Aussicht auf eine etwas deutlichere Straffung der US-Zinspolitik hat die US-Börsen am Mittwoch angetrieben. Dow Jones & Co zogen im späten Geschäft an, nachdem die US-Notenbank die Ergebnisse ihrer Sitzung mitgeteilt hatte. Die Führungsmitglieder der Fed gehen demnach nun im Schnitt davon aus, dass die US-Zinsen Ende 2015 bei 1,125 Prozent und Ende 2016 bei 2,5 Prozent liegen werden. Im März hatten sie im Schnitt noch 1,00 beziehungsweise 2,25 Prozent angepeilt. Am Mittwoch beließen die Banker den Zins noch auf dem Stand zwischen null und 0,25 Prozent.

Der Dow-Jones-Index schloss 0,6 Prozent fester bei 16.906 Punkten. Im Verlauf war er zwischen 16.755 und 16.911 Stellen gependelt. Der breiter gefasste S&P-500 legte 0,8 Prozent zu auf einen Rekordstand von 1956 Zähler, die Technologiebörse Nasdaq 0,6 Prozent auf 4362 Punkten. In Frankfurt schloss der Dax mit 9930 Punkten 0,1 Prozent im Plus.

Leichte Abstriche machte die Fed bei ihren Prognosen für die Wirtschaftsentwicklung 2014. Hier sagen die Notenbanker jetzt ein Plus von maximal 2,3 Prozent voraus, im März waren es noch bis zu drei Prozent. An den Prognosen für die kommenden Jahre machte die Fed jedoch keine Abstriche. Den Umfang der monatlichen Anleihen-Aufkäufe kappte die Notenbank wie erwartet um zehn auf nun noch 35 Milliarden Dollar.

Bei den Einzelwerten stiegen Adobe um 8,2 Prozent. Der Photoshop-Entwickler hatte ein überraschend starkes Umsatz- und Gewinnplus ausgewiesen.

Auch das Quartalsergebnis des Deutsche-Post -Rivalen FedEx übertraf die Markterwartungen. FedEx-Titel stiegen um 6,2 Prozent.

Amazon steigt ins Smartphone-Geschäft ein und stellte sein "Fire" vor. Der Konzern stellt sich damit der Konkurrenz insbesondere von Apple und Samsung . Amazon-Aktien stiegen um 2,6 Prozent.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 0,62 Milliarden Aktien den Besitzer. 2222 Werte legten zu, 806 gaben nach und 146 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,86 Milliarden Aktien 1679 im Plus, 963 im Minus und 137 unverändert.

US-Staatsanleihen legten zu. Die Fed habe sich nach ihrer Zinssitzung deutlich moderater zur Geldpolitik geäußert als von vielen Anlegern erwartet, sagten Händler. Die zehnjährigen Bonds stiegen um 17/32 auf 99-05/32. Sie rentierten mit 2,593 Prozent. Die 30-Jährigen kletterten um 23/32 auf 99/13-32 und hatten eine Rendite von 3,406 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Wall Street schließt nach Fed-Entscheidung fester"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%