Börse New York
Wall Street wartet auf die Fed-Entscheidung

Vor der Entscheidung über den weiteren Kurs der US-Notenbank am Mittwoch wagen sich die US-Investoren nicht zu weit aus der Deckung. Beeinflusst wird der Markt von zahlreichen Quartalsbilanzen.
  • 0

New YorkTrotz starker Quartalsergebnisse haben sich die Investoren an der Wall Street am Dienstag zurückgehalten. Händler sagten, die Anleger wagten sich vor Äußerungen über den weiteren Kurs der US-Notenbank am Mittwoch nicht zu weit aus der Deckung. Sie erwarten sich Hinweise, wie schnell sich die Federal Reserve von ihrer ultralockeren Geldpolitik verabschiedet. Momentan pumpt sie monatlich durch den Kauf von Wertpapieren 85 Milliarden Dollar in die Wirtschaft.

Der Dow-Jones-Index der 30 Standardwerte trat fast auf und ging mit 15.520 Zählern aus dem Handel. Im Handelsverkauf pendelte er zwischen den Marken von 15.479 und 15.593 Punkten. Der breiter gefasste S&P 500 legte 0,04 Prozent auf 1685 Stellen zu. Der Nasdaq-Index stieg um 0,5 Prozent 3616 Zähler. An der Frankfurter Börse ging der Dax mit einem Plus von 0,2 Prozent bei 8271 Stellen aus dem Handel.

In Aufruhr war am Dienstag die Kali-Branche. In den USA stürzten die Aktien des Düngemittel-Produzenten Mosaic um fast 18 Prozent ab, Intrepid Potash sogar um 28,6 Prozent. Der russische Kali-Produzent Uralkali hatte mit der überraschenden Ankündigung seines Austritts aus dem Kali-Exportverbund BPC für Unruhe gesorgt. Denn Uralkali rechnet damit, dass die Kali-Preise global um rund 25 Prozent sinken könnten.

Ansonsten wurde der Markt von zahlreichen Quartalsbilanzen beeinflusst. Mehr als die Hälfte der S&P-500-Unternehmen haben ihre Zahlen bereits vorgelegt - zwei Drittel lagen dabei mit dem Gewinn oberhalb der Analystenerwartungen. Dieser Wert entspricht den Erfahrungen aus den vier vergangenen Quartalen.

Patentabläufe bei Top-Präparaten machen unterdessen Pfizer mitten im Konzernumbau schwer zu schaffen. Nicht zuletzt wegen eines Umsatzeinbruchs bei dem Cholesterinsenker Lipitor sank der bereinigte Gewinn des größten US-Pharmakonzerns im zweiten Quartal um zehn Prozent auf vier Milliarden Dollar. Die Aktie lag dennoch mehr als ein halbes Prozent im Plus.

An der New York Stock Exchange wechselten rund 650 Millionen Aktien den Besitzer. 1495 Werte legten zu, 1465 gaben nach, und 112 blieben unverändert. An der Nasdaq schlossen bei Umsätzen von 1,74 Milliarden Aktien 1309 im Plus, 1197 im Minus und 115 unverändert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Börse New York: Wall Street wartet auf die Fed-Entscheidung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%