Börse New York
Walt Disney beflügelt die Wall Street

Überraschend gute Quartalszahlen von Walt Disney haben den US-Börsen Auftrieb verliehen. Auch aus dem Einzelhandel kamen positive Signale. Enttäuschende Konjunkturdaten haben laut Händlern nur kurz auf die Stimmung gedrückt. Der Dow Jones liegt zum Handelsende 0,7 Prozent im Plus.
  • 0

HB NEW YORK. Gute Nachrichten aus New York: Erfreuliche Zahlen von Walt Disney und die Hoffnung auf ein gutes Weihnachtsgeschäft im Einzelhandel haben den US-Aktienmarkt am Freitag beflügelt. Auch der Technologiesektor wartete mit positiven Nachrichten auf. Dort hielten Analystenkommentare und ein Übernahmegerücht die Anleger bei Laune. Gedämpft wurden die Kursgewinnen in den wichtigsten Indizes allerdings durch die Meldung, dass sich in den USA das von der Uni Michigan erhobene Konsumklima im November unerwartet eingetrübt hatte.

Der US-Leitindex Dow Jones Industrial (DJIA) stieg um 0,72 Prozent auf 10 270 Zähler und nahm damit wieder Kurs auf sein Jahreshoch von 10 341 Punkten. Am Donnerstag hatte er noch seine mehrtägige Rally unterbrochen und 0,91 Prozent verloren. Auf Wochensicht legte der Dow um 2,46 Prozent zu. Für den marktbreiten S&P-500-Index ging es an diesem Freitag um 0,57 Prozent auf 1 093 Zähler hoch. An der Technologiebörse Nasdaq legte der Composite-Index um 0,88 Prozent auf 2 167 Punkte zu. Der Auswahlindex Nasdaq 100 rückte um 0,87 Prozent auf 1 788 Punkte vor.

Aktien von Walt Disney kletterten um 4,78 Prozent auf 30,44 US-Dollar und waren damit der klare Favorit im Dow Jones. Der Unterhaltungsriese ist nach schweren Einbußen in der Krise wieder gewachsen. Getrieben vom TV-Geschäft hatte der Konzern mit einem Plus bei Gewinn und Umsatz überrascht. In der vergangenen Woche hatten die US-Rivalen Viacom (MTV, Paramount) und Time Warner (CNN, Warner Brothers) sowie der von US-Milliardär Rupert Murdoch kontrollierte Medienkonzern News Corp ebenfalls von besseren Aussichten gesprochen. Die Titel der drei Wettbewerber legten zwischen 1,3 und 2,3 Prozent zu.

Auch der Einzelhandelssektor rückte wieder in den Fokus, nachdem Wal-Mart bereits am Donnerstag überzeugende Zahlen präsentiert hatte. Am letzten Handelstag der Woche zog dann der Einzelhändler für Mode und Accessoires J.C. Penney nach und überraschte mit einer unerwartet hohen Prognose für den Gewinn je Aktie im laufenden Quartal. Anteilsscheine von J.C. Penney sprangen um 6,19 Prozent auf 31,21 Dollar an. Wal-Mart-Titel sanken um minimale 0,08 Prozent auf 53,20 Dollar, hatten aber bereits am Donnerstag 0,51 Prozent gewonnen.

Auch das Modeunternehmen Abercrombie & Fitch überraschte mit seinem Zahlenwerk positiv. Dessen Anteilsscheine schnellten um 10,66 Prozent auf 40,68 Dollar in die Höhe. Titel der Kaufhauskette Macy's gewannen im Kielwasser der guten Nachrichten 2,91 Prozent auf 18,01 Dollar.

Titel von Boeing rückten derweil nach Aussagen des Flugzeugbauers zum krisengeplagten Hoffnungsträger „Dreamliner 787“ um 0,80 Prozent auf 50,68 Dollar vor. Nach weiteren Nachbesserungen soll das schon fast drei Jahre verspätete Langstreckenflugzeug nun wie zuletzt geplant noch vor dem Jahreswechsel zum Jungfernflug abheben.

Seite 1:

Walt Disney beflügelt die Wall Street

Seite 2:

Kommentare zu " Börse New York: Walt Disney beflügelt die Wall Street"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%